Drei Robinien gefällt: Arbeiten an Wilhelmstraße gehen weiter

Von: akas
Letzte Aktualisierung:
15123812.jpg
Sicherheit geht vor: Mitarbeiter des Stadtbetrieb haben am Donnerstag drei Bäume an der Wilhelmstraße gefällt. Insgesamt geht es fünf Robinien an den Kragen. Foto: Michael Jaspers
15123807.jpg
Sicherheit geht vor: Mitarbeiter des Stadtbetrieb haben am Donnerstag drei Bäume an der Wilhelmstraße gefällt. Insgesamt geht es fünf Robinien an den Kragen. Foto: Michael Jaspers
15123813.jpg
Sicherheit geht vor: Mitarbeiter des Stadtbetrieb haben am Donnerstag drei Bäume an der Wilhelmstraße gefällt. Insgesamt geht es fünf Robinien an den Kragen. Foto: Michael Jaspers

Aachen. Den ersten Robinien ging es bereits an den Kragen, am Freitag gehen die Arbeiten weiter: Der Aachener Stadtbetrieb hat am Donnerstag drei Bäume an der Wilhelmstraße gefällt. Mit der Aktion reagiert die Stadt auf den spektakulären Sturz einer Robinie vor dem Suermondt-Ludwig-Museum Mitte Juni.

Ohne Vorwarnung war der Baum plötzlich quer über die Straße umgekippt. Eine anschließende Untersuchung hatte ergeben, dass ein Pilz das Wurzelwerk schwer beschädigt hatte. Die Baumkontrolleure des Stadtbetriebs nahmen daraufhin die restlichen Bäume an der Straße in Augenschein und kamen zu dem Ergebnis, dass vier Robinien gefällt werden müssten, und zwar vor den Häusern 16, 24, 65 und 97.

Im Rahmen des Genehmigungsverfahrens habe das Umweltamt jedoch einen weiteren Wackelkandidaten entdeckt, teilte Andreas Schulz, Leiter der Abteilung Baumpflege und Baumkontrolle beim Stadtbetrieb, am Donnerstag auf Anfrage mit. Somit werden auch die Anwohner in Haus 71 zumindest vorerst freie Sicht auf die Straße haben.

Gefällt wurde nach dem Prinzip „Fällen durch Abtragen“, erklärte Schulz. Die Baumkrone und Äste wurden also Stück für Stück abgetragen, um den Gefahrenbereich so klein wie möglich zu halten. So konnte der Verkehr auf der Wilhelmstraße auf einer Spur weiterfahren. Die restlichen zwei Bäume werden am Freitag und voraussichtlich noch am Montag gefällt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert