Drei Festnahmen in Fernreisebussen

Letzte Aktualisierung:

Aachen. Die Bundespolizei hat am Wochenende in internationalen Fernreisebussen drei Personen festgenommen.

Ein 60-Jähriger aus Tunesien war bereits 2010 aus Deutschland ausgewiesen worden.

Eine 29-Jährige aus Bulgarien wurde wegen Eigentumsdelikten und Betrügereien gesucht, ein 24-Jähriger aus Ex-Jugoslawien hatte gegen die Aufenthaltsbestimmungen verstoßen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert