Aachen - Drehen Jürgen Vogel und Moritz Bleibtreu einen Film in Aachen?

Drehen Jürgen Vogel und Moritz Bleibtreu einen Film in Aachen?

Von: Lianka Schlößer
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Ein weiteres Mal in diesem Jahr wird Aachen Kulisse einer Filmproduktion. Nach den einmonatigen Dreharbeiten im Sommer dieses Jahres für die Komödie „Der Mann auf dem Baum” mit Jan Josef Liefers in der Hauptrolle folgen nun zwei Drehtage der Filmproduktionsfirma X-Filme im Herbst.

Am Freitag, 9., und Montag, 12. September, wird die Kaiserstadt Drehort für „Die Quellen des Lebens” von Regisseur Oskar Roehler. Der Film soll 2012 in den deutschen Kinos gezeigt und anschließend als Zweiteiler in der ARD und auf Arte ausgestrahlt werden.

Das Familienepos zeigt die Meilensteine deutscher Geschichte zwischen 1949 und den 1980er Jahren. Dabei stellt der Film die Liebschaften und Konflikte der Familie Freytag durch drei Generationen dar. Hauptaugenmerk liegt dabei auf dem frustrierten Kriegsheimkehrer Erich, seiner Frau Elisabeth und deren Geliebten, ihrem Dichtersohn Klaus, dessen Frau besser dichtet als er, und dem Enkel Robert.

Der Film weist dabei eine echte Starbesetzung auf. Jürgen Vogel (Schillerstraße, Fräulein Smillas Gespür für Schnee, Die Apothekerin) spielt Erich Freytag. Seine Kollegen Meret Becker und Moritz Bleibtreu verkörpern Erichs Gattin Elisabeth und den erwachsenen Sohn Klaus. In weiteren Rollen sind zudem Nora Tschirner (Kein-ohrhasen) und Wilson Gonzalez Ochsenknecht (Wilde Kerle) zu sehen. Ob die Schauspieler tatsächlich an den Aachener Drehtagen auf dem Set auftauchen, wollte X-Filme nicht mitteilen.

Aachen wird als Schauplatz für deutsche Filmproduktionen zunehmend attraktiver. Dies ist vor allem auf das Engagement des städtischen Koordinators für derartige Filmprojekte, Manfred Beissel, zurückzuführen. Er hält ständig Kontakt zu den Filmleuten und versucht Wünsche - soweit dies Anwohner und Verkehrsteilnehmern in Aachen zumutbar ist - unbürokratisch zu erfüllen.

Die Stadt verspricht sich als „Filmstadt” zwar keine direkten Geldeinnahmen, wohl aber einen Werbeeffekt. Für „Die Quellen des Lebens” stellt Aachen als Schauplätze Teile die Jacques-Königstein-Promenade an der Monheimsallee sowie die Stolberger Straße entlang der Friedhofsmauer zur Verfügung.

Im Zuge der Dreharbeiten wird auf der Stolberger Straße am Montag, 12. September, zwischen 12 und 22 Uhr Halteverbot eingerichtet. Zaungäste sind bei den Dreharbeiten laut X-Filme, im Gegensatz zur Liefers-Produktion im Frühsommer, aber nicht erwünscht.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert