Doppelpack ermöglicht schnelle Läuferehren

Von: Peter Schopp
Letzte Aktualisierung:
15027169.jpg
Sie machen die Läufe möglich: Günter Drießen und Jörn Schnöring (beide ATG) sowie die Sponsoren Marc Lorenz, Masoud Mirzai, Michael Nobis und Christoph Drucks (von links). Foto: Andreas Steindl

Aachen. Noch liegt die herrliche Sportanlage am Chorusberg in sommerlicher Ruhe. Aber die Höhepunkte im Laufkalender vieler Aachener Sportbegeisterter rücken näher, der kultige Winterlauf steht mit Sicherheit in manchem Trainingsplan.

Vor drei Jahren hat man sich allerdings bei der ATG einer Idee von Jörn Schnöring erinnert, der seine private Laufstrecke als Herbstlauf vorschlug und damit bei den Leichtathleten offene Türen einrannte. „Unser Augenmerk liegt von jeher auf dem Breitensport, selbst beim Winterlauf verzichten wir auf die Verpflichtung hochkarätiger externer Läufer“, erklärt Günter Drießen, Leichtathletik-Chef der ATG, die grundsätzliche Einstellung im Verein, der über viele herausragende Sportler in den eigenen Reihen verfügt. Deshalb haben sie am Chorusberg die Laufchallenge etabliert, zu der Laufevents jeglicher Ausrichtung gezählt werden.

Beginnend mit dem Nobis Printencross im Februar, fortgesetzt mit der Bahnlaufserie über mehrere Wochen und Distanzen und abgerundet durch die längeren Strecken bei Herbst- und Winterlauf kann sich bei dieser Wettkampfserie jeder Interessierte mit Stoppuhr und Gegner messen. Die ersten Wettbewerbe sind absolviert, bleiben nur noch die beiden Langdistanzen. Und da gibt es in diesem Jahr einige Neuerungen, weniger im sportlichen als vielmehr im organisatorischen Bereich.

Der Herbstlauf, der am 15. Oktober stattfindet, wird in diesem Jahr deutlich später gestartet, was direkte Auswirkungen auf die Startberechtigungen beim Winterlauf hat. Denn als Service für die Aachener Läuferszene wurde in den vergangenen Jahren den „Herbstläufern“ ein bevorzugtes Reservierungsrecht für den Winterlauf eingeräumt. „Das geht in diesem Jahr so nicht“, erklärt Schnöring das aktuelle Procedere, „diesmal können Interessierte Herbst- und Winterlauf bereits jetzt als Paket buchen“.

Herbstlauf und Anmeldung für den Winterlauf fallen zeitlich zusammen, so dass man sich für die Paketlösung entschieden hat. Mit 30 Euro für beide Läufe liegt man bei der ATG im günstigen Bereich, außerdem spart man bei der Doppelbuchung auch noch zwei Euro. „Der Herbstlauf ist mittlerweile mein Lieblingslauf geworden, zum höchsten Punkt Aachens, dem ehemaligen Ausflugsziel Pelzerturm läuft man durch eine herrliche Gegend. Der macht einfach Spaß“, schmunzelt Schnöring, wissend, dass das Streckenprofil von Hobbyläufern als anspruchsvoll eingeschätzt wird. Deshalb haben die Veranstalter zwei Möglichkeiten eingeräumt, der „kurze“ Herbstlauf geht über 7,1 Kilometer, geübte Läufer werden auf die längere Strecke über 10,6 Kilometer gebeten.

Drießen verspricht sich regen Zuspruch für das jüngste Kind im Laufangebot seines Vereins, die Anmeldezahl ist gedeckelt. Es heißt schnell zu sein, möchte man sich einen Startplatz bei beiden Läufen sichern. Mit der Forstverwaltung versteht man sich gut, bei den ersten beiden Herbstläufen gab es keine Beanstandungen. „Da freue ich mich immer auf eine unkomplizierte Zusammenarbeit“, blickt Drießen auf seine langjährigen Erfahrungen zurück.

Seine Freude wird durch einen neuen Sponsor gefüttert, neben Nobis Printen, Intersport Drucks, der Techniker Krankenkasse und MedAix ist Marc Lorenz, Geschäftsführer von Foto Preim neu im Sponsorenboot. Die Verpflegung der Läufer auf der Strecke und für die Fans im Stadionbereich wird von Edeka Hatlé geleistet.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert