Aachen - Domkapitular Vienken hört nach 42 Jahren auf

Domkapitular Vienken hört nach 42 Jahren auf

Letzte Aktualisierung:
14754602.jpg
Wird am Sonntag feierlich verabschiedet: Domkapitular Hans-Günther Viencken. Foto: Andreas Schmitter

Aachen. Domkapitular Monsignore Hans-Günther Vienken wird am im Pontifikalamt um 10 Uhr im Dom als residierender Domkapitular feierlich verabschiedet. In dem Gottesdienst wird Bischof Dr. Helmut Dieser auch Monsignore Gregor Huben in das Amt des residierenden Domkapitulars und Pfarrer Dr. Peter Dückers in das Amt des Domvikars einführen.

Musikalisch gestaltet wird der Gottesdienst vom Domchor unter der Leitung von Domkapellmeister Berthold Botzet.

Dompropst Manfred von Holtum bedankt sich bei Hans-Günther Vienken für 42 Jahre des Dienstes am und für den Aachener Dom. Generationen von Eltern, Schülern, Brautpaaren, Täuflingen habe er begleitet, vorbereitet und geprägt, so von Holtum. Sein seelsorglicher Einsatz beruhe wesentlich auf dem Zugehen auf Menschen, auf Beziehung und Begegnung. Er habe der Domseelsorge klaren Konturen gegeben.

Vienken wurde am 9. März 1942 in Bottrop geboren und am 1. März 1969 in Aachen zum Priester geweiht. Von 1969 bis 1971 war er als Kaplan an St. Anna in Düren und an St. Mariä Himmelfahrt in Jülich tätig. Von 1971 bis 1990 arbeitete er als Religionslehrer und von 1971 bis 1998 als Schulseelsorger Pius-Gymnasium.

Dort lag ihm vornehmlich die geistliche Bildung junger Menschen am Herzen. Von 1975 bis 1995 war er Domvikar am Dom. Von 1979 bis 1997 leitete Vienken als Diözesandirektor die Diözesanstelle des Päpstlichen Werkes für geistliche Berufe. Von 1979 bis 1984 gehörte er dem Diözesanpriesterrat an. 1992 ernannte ihn Papst Johannes Paul II. zum Päpstlichen Ehrenkaplan (Monsignore).

Seit 1995 gehörte Hans-Günther Vienken dem Aachener Domkapitel als residierender Domkapitular an. Als Domvikar und Domkapitular nahm er vor allem die Aufgaben des Domseelsorgers wahr. Von 1983 bis 2017 übernahm er die Aufgabe des Domzeremoniars.

In diesem Zusammenhang war er 1993, 2000, 2007 und 2014 als Wallfahrtsleiter für die Heiligtumsfahrten zuständig. Von 1995 bis 2017 war Vienken Mitglied der diözesanen Liturgiekommission. Seit seiner Emeritierung am 9. März übernimmt er weiterhin Aufgaben am Aachener Dom.

Das Aachener Domkapitel besteht aus dem Dompropst, sechs residierenden und vier nichtresidierenden Domkapitularen sowie sechs Domvikaren.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert