Die Stadt sucht noch Helfer für zwei Wahlen

Letzte Aktualisierung:

Aachen. Das Wahlamt der Stadt Aachen ist noch auf der Suche nach Wahlhelferinnen und Wahlhelfern für die Kommunalwahl am 30. August und für die Bundestagswahl am 27. September. Etwa 1500 bis 1700 Wahlhelfer werden pro Wahl benötigt.

Zwar hat man diese Zahlen schon erreicht, doch weiß man aus Erfahrung, dass aus allerlei Gründen kurz vor den Wahlen etliche potentielle Helfer wegen Krankheit oder aus anderen Gründen ausfallen. Das Wahlamt geht deshalb auf Nummer sicher und sucht noch Wahlhelfer. Wer Interesse hat, möge sich telefonisch unter 0241/4321220, 4321214 oder 4321206 melden.

Wahlhelfer für die Kommunalwahl müssen die Staatsangehörigkeit eines EU-Mitgliedsstaates haben und am Wahltag das 16. Lebensjahr vollendet haben. Für die Bundestagswahl gilt die deutsche Staatsangehörigkeit und die Vollendung des 18. Lebensjahres.

Beisitzerinnen bzw. Beisitzer erhalten eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 30 Euro, stellvertretende Wahlvorsteher 35 Euro, Wahlvorsteher 40 Euro. Die Aufwandsentschädigung wird nicht auf das Arbeitslosengeld angerechnet.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert