Aachen - Die Stadt Aachen im Jahre 2050

Die Stadt Aachen im Jahre 2050

Letzte Aktualisierung:

Aachen. „Aachen 2050” - unter diesem Titel organisiert der Energiebeirat der Stadt Aachen am Donnerstag, 12. März, eine Veranstaltung, die sich mit Klimaschutz und Stadtentwicklung beschäftigt.

Was können wir heute tun, um den Energie- und Klima-Probleme von morgen gewappnet zu sein? Welche Entscheidungen müssen heute (zuerst) gefällt werden? Wie kann die Nutzung erneuerbarer Energien voran getrieben werden? Welche Möglichkeiten haben Städte wie Aachen, sich den globalen Entwicklungen zu stellen?

Mit der Veranstaltung „Aachen 2050 - Anpassungen an den Klimawandel als Herausforderung für die Wissens- und Technologieregion Aachen” möchte der Energiebeirat Denkanstöße und Impulse für eine klimaschutzorientierte Stadtentwicklungspolitik geben.

Teil der Veranstaltung ist eine Podiumsdiskussion, an der Bürgerinnen und Bürger eingeladen sind, sich zu beteiligen. Zuvor referieren zwei namhafte Experten auf diesem Gebiet: Professor Dr. Olav Hohmeyer, Vice Chair des IPCC (Intergovernmental Panel on Climate Change), Mitglied des Sachverständigenrates für Umweltfragen der Bundesregierung, Prof. für Energie und Ressourcenwirtschaft an der Universität Flensburg, sowie Klaus Burmeister, Politologe, Zukunftsforscher, Gründer und Managing Director von Z_punkt The Foresight Company.

An der Podiumsdiskussion beteiligen sich darüber hinaus Professor Dr. Rainer Danielzyk, Wissenschaftlicher Direktor des ILS - Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung, Dortmund; apl. Prof. für Humangeographie und Raumplanung an der Universität Oldenburg, Dr. Rüdiger Vogel, Vorsitzender der Geschäftsführung Saint-Gobain Rigips GmbH, Düsseldorf sowie Gisela Nacken, Planungs- und Umweltdezernentin der Stadt Aachen.

Der Aachener Energiebeirat, der die Veranstaltung organisiert, wurde vor mehr als fünfzehn Jahren von der Stadt ins Leben gerufen. Er hat zahlreiche bedeutsame energiepolitische Entscheidungen der letzten Jahre vorbereitet und so in Aachen dem Ausbau erneuerbarer Energien und der Förderung von Energieeffizienz den Weg bereitet.

Ein weiteres Anliegen ist ihm die Gewährleistung der Beratung von Bürgerinnen und Bürger über Energieeinsparmöglichkeiten. Die sich für die Städte im Zuge des Klimawandels abzeichnenden Herausforderungen machen es aus Sicht des Energiebeirates erforderlich, entgegen den üblichen Planungshorizonten und eingeübten Entscheidungswegen den Blick deutlich weiter in die Zukunft zu werfen. Für alle, die in verantwortlicher Position für die Stadt Aachen tätig sind, ist eine der schwierigsten Zukunftsaufgaben dieses Jahrhunderts zu bewältigen.

Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 12. März, ab 16 Uhr im „Super C” der RWTH Aachen statt, Templergraben 57. Weitere Informationen unter http://www.mitmachen-durchatmen.de („Unsere Zukunft”) und http://www.aachen.de/de/stadt_buerger/umwelt/aachen2050/.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert