Die Reit-EM findet nicht nur in der Soers statt

Letzte Aktualisierung:
9607620.jpg
Gruppenbild mit Karli: OB Marcel Philipp hat auf der ITB in Berlin gemeinsam mit dem CHIO-Maskottchen, dem ALRV-Vorsitzenden Carl Meulenbergh und Tourismuschef Werner Schlösser (von links) das Programm rund um die Reit-Europameisterschaften 2015 in Aachen vorgestellt. Foto: ALRV/aachen tourist service

Aachen. Großer Aufgalopp für die Stadt Aachen bei der Internationalen Tourismus-Börse (ITB) in Berlin: Und das darf man durchaus wörtlich verstehen, denn Oberbürgermeister Marcel Philipp stellte Freitagmorgen in der „Tourismus NRW“-Lounge die touristischen Aktivitäten der Kaiserstadt rund um die Reit-Europameisterschaften im kommenden August in der Soers vor.

Denn 44 Jahre nach der Europameisterschaft im Springen und 32 Jahre nach der EM in der Dressur werden die besten Pferdesportler Europas vom 11. bis 23. August in Aachen ihre Titelträger in den Disziplinen Springen, Dressur, Reining, Fahren und Volitigieren ermitteln. Dazu wird es ein ausgiebiges Kulturbegleitprogramm im Herzen der Altstadt geben.

Um in der Reitersprache zu bleiben: Zugpferd des diesjährigen Messeauftritts der Stadt in Berlin ist die Reit-EM. „Wir freuen uns auf zehntausende Pferdesport-Fans“, sagte der Präsident des ausrichtenden Aachen-Laurensberger Rennvereins, Carl Meulenbergh. „Wo, wenn nicht bei uns auf dem traditionsreichen Turniergelände in der Soers, könnte das nächste Kapitel in der Geschichte des Pferdesports geschrieben werden“, fragte Meulenbergh. Für die EM 2015 wurden umfangreiche Baumaßnahmen vorgenommen. Sichtbarstes Zeichen ist der Neubau einer Tribüne im Dressurstadion, das nun 6300 Zuschauern Platz bietet.

Zudem wurden die Trainingsplätze der Dressur erweitert, Teile der Tribünen im Hauptstadion saniert und renoviert, ein neues Stallgebäude wurde errichtet und die Anlage immer behindertengerechter ausgebaut. Darüber hinaus wird erheblich in die IT-Infrastruktur investiert, unter anderem um weiterhin kostenloses W-LAN für die Besucher von CHIO und EM anbieten zu können. Rund 450 000 Zuschauer werden in diesem Jahr in der Aachener Soers erwartet. Das Budget beträgt 24 Millionen Euro, die Gesamtdotierung rund 1,76 Millionen Euro.

„Aachen EM Special 2015“

Doch die EM werde nicht nur in der Soers stattfinden, kündigte OB Philipp an. Zu der 13 Tage währende Open-Air-Party in der Altstadt, dem sogenannten „Aachen EM Special 2015“, erwartet die Stadt Gäste aus aller Welt, um „das pulsierende Leben in unserer Stadt zu erleben“, so Philipp. Auf drei Bühnen – Münsterplatz, Katschhof und Markt – wird ein Programm unter dem Motto „Pferdammt viel los!“ geboten.

Wie bereits bei der Reit-WM 2006 möchte die Stadt im Zusammenspiel mit den EM-Verantwortlichen alle Champions auf dem Marktplatz mit einer Medaillen-Zeremonie ehren. Flankiert werden diese feierlichen Momente von einem EM-Talk, der jeden Abend die aktuellen Geschehnisse und die besten Reitsport-Akteure in der Altstadt präsentiert.

Daneben geben sich Musikbands auf den EM-Special-Bühnen ein Stelldichein, es wird den traditionsreichen „Aachener Weinsommer“ geben, und ein Riesenrad ermöglicht Blicke auf Aachen von oben. Das bekannte „September Special“ wird in enger Kooperation mit dem Märkte- und Aktionskreis City (MAC) somit um einen Monat nach vorne verschoben.

Kur- und Verkehrsdirektor Werner Schlösser stellte in Berlin mit dem neuen Stadtmuseum Centre Charlemagne außerdem noch eine weitere touristische Attraktion vor, die außerhalb Aachens noch nicht so bekannt ist – für Schlösser aber „ein Muss für die Besucher“. Die museale Ausstellung zeichnet die Geschichte Karls und die Entwicklung seiner Stadt interaktiv und multimedial nach. „Aachener und Touristen erhalten durch das neue Museum einen Einblick in die bewegte Geschichte und kommen Kaiser Karl ganz nahe“, sagte Schlösser.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert