Die Partnerstadt Toledo ist im Festfieber

Von: Jürgen Borowka
Letzte Aktualisierung:
10194263.jpg
Blick auf die Altstadt von Aachens Partnerstadt Toledo: Morgen wird auch die wunderschöne Stadt ganz im Zeichen der traditionellen Prozession stehen. Foto: Jürgen Borowka

Toledo. Am Fronleichnamstag erwartet Toledo mehrere zehntausend Teilnehmer und Gäste bei der traditionellen Fronleichnamsprozession „Corpus Christi“. Schon seit Tagen wird die spanische Partnerstadt geschmückt, und in den engen Gassen rund um die riesige Kathedrale überspannen prunkvoll bestickte Leinentücher den Prozessionsweg.

Wände, Fenster und Balkone sind mit alten Standarten und Gobelins aus dem 16. und 17. Jahrhundert dekoriert.

Besondere Atmosphäre

Die Prozession taucht die Stadt in eine besondere Atmosphäre mit Musik und andächtigem Gesang, die Straßen sind mit duftenden Kräutern bedeckt. Der Ursprung dieses wichtigsten kirchlichen Festes geht auf das 15. Jahrhundert zurück. Am Donnerstag führt der Erzbischof von Toledo den Festzug an. Alle wichtigen Vereine und Bruderschaften begleiten den Zug, mit dem die aus dem Jahr 1515 stammende Monstranz ganz aus Gold und Silber feierlich durch die festlich geschmückten Straßen getragen wird.

Glocken läuten um 12 Uhr

Um 12 Uhr läuten alle Glocken der Stadt den Beginn des Festmarsches ein. Die erste Gruppe trägt Riesenfiguren, welche die Kontinente symbolisieren. Wenn die Monstranz aus der Kathedrale getragen wird, folgen die Bruderschaften geordnet in der Reihenfolge ihrer Gründung. Die Zuschauer können die Prozession von Stuhlreihen aus beobachten, die entlang des Weges aufgestellt werden.

„Corpus Christi“ ist aber nicht nur ein religiöses Fest: Während der gesamten Fronleichnamswoche locken Konzerte, Theateraufführungen und sogar Sportwettkämpfe viele Besucher in die Stadt am Tajo, die seit 1987 zum Weltkulturerbe gehört, also sich auch in dieser Hinsicht als Aachens Partnerstadt sehr gut macht.

Touristisch Hauptstadt der Region Kastilien-La Mancha, von der modernen Schnellzugverbindung, die die Fahrgäste in 30 Minuten vom Zentrum Madrids in das Kleinod am Rio Tajo befördert. Man sollte aber besser einige Tage verweilen, um das spezielle Flair dieser historischen Stadt mit ihren vielen architektonischen Sehenswürdigkeiten intensiv aufzunehmen.

Der offizielle Städtepartnerschaftsvertrag wurde am 26. Januar 1985 in Aachen unterzeichnet. Ursprung dieser Städtepartnerschaft ist die Verleihung des Internationalen Karlspreises im Jahre 1982 an den spanischen König Juan Carlos I. 1984 wurde von spanischer Seite der Wunsch der Stadt Toledo angetragen, eine Städtepartnerschaft mit Aachen zu begründen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert