Die Muffels am Jägerzaun: Premiere der Alt-Aachener-Bühne

Von: Hanna Sturm
Letzte Aktualisierung:
Von wegen friedlicher Urlaub:
Von wegen friedlicher Urlaub: Bei der Alt-Aachener-Bühne herrscht „Völ Buhäi op dr Camping-Pläi”. Dieses Stück feierte nun Premiere. Und die Begeisterung war wieder groß ob des feinen Spiels. Foto: Martin Ratajczak

Aachen. Vorbei ist es mit der Ruhe für Jottfred und Lydia Hansmann. Gerade haben die Dauercamper noch den Frieden ihres Domizils am Rursee genossen, da passiert ihnen der Camping-Alptraum: unsympathische Nachbarn.

Denn den Platz neben ihrem spießbürgerlichen Urlaubs-Idyll mit Seeblick, Jägerzaun und Wäscheleine haben die Muffels für sich beansprucht. Und die machen nun vor allem eins: „Völ Buhäi op dr Camping-Pläi”. Mit ihrer neuen Komödie hat die Alt-Aachener-Bühne das Premieren-Publikum begeistert. Ob Manni Muffel (Ralf Büter) mit seinen gold-glänzenden Plateau-Schuhen, seine scharfzüngige Schwiegermutter (Resi Frings) oder Helene Reißer in ihrer großartigen Rolle als „dörchjedriehnde Psychotant” Chlothilde Brunsberg von Zickenstein, oft erntete schon der Auftritt einer Figur begeistertes Gelächter. Ein humoristischer Höhepunkt war mit Sicherheit auch Birgit Drews. Sie spielt die Rolle der schrillen Josi Muffel und versucht einen altersschwachen Holz-Liegestuhl aufzuklappen. Wahrscheinlich hat sich noch nie ein Mensch so schön und ausdauernd in einem Möbel verknotet.

Aber als wäre das unfreiwillige Zusammentreffen mit den prolligen und ungehobelten Muffels nicht schon genug für „Bärchen” und „Kartoffelscheibchen”, wie sich die beiden Hausmanns (Günter Erkens und Sabine Plum) liebevoll betiteln, werden ihre Urlaubsfreuden auch noch durch eine Diebesbande bedroht. Auf den anderen Campingplätzen rund um den Rursee haben die Langfinger schon zugeschlagen. Ein guter Plan muss her - wenigstens darin sind sich alle Camper einig.

Die Komödie von Bernd Gombold, in Gemeinschaftsarbeit ins Öcher Platt übersetzt, bietet den Schauspielern der Alt-Aachener-Bühne die Möglichkeit, mit viel Elan und vollem Einsatz aufzuspielen. Seit August habe die Gruppe an der neuen Produktion gearbeitet, sagt Helmut Tillmanns. Er ist schon seit über 30 Jahren Mitglied bei Aachens ältestem gemeinnützigem Mundarttheater, steht aber nicht mehr auf sondern hilft hinter der Bühne. „Mir liegt die Mundart einfach am Herzen”, erklärt er seinen treuen Einsatz für das Theater.

Das Bühnenbild habe in diesem Jahr vor besondere Herausforderungen gestellt, so Tillmanns. Denn schließlich sollten Zelt, Wohnwagen und viel Landschaft dort ihren Platz finden. Ein ausrangiertes Campingmobil war zwar gefunden, aber das Teil zu transportieren, in den Proberaum zu schaffen und dann in das Bühnenbild zu integrieren erforderte noch viel Mühe und Einfallsreichtum der Helfer. Dafür ist das gute Stück aber auch ein echter Blickfang, vor allem wenn der erboste Jottfred den Kopf aus der Tür streckt und die pöbelnden Muffels wegen Nichteinhaltung der Mittagsruhe anblafft.

Wer das erleben möchte, hat noch zahlreiche Gelegenheit: Die Alt-Aachener-Bühne spielt das aktuelle Stück „Völ Buhäi op dr Camping-Pläi” bis Ende März an jedem Samstag (Beginn 19 Uhr) und Sonntag (18 Uhr) in der Aula des Einhard-Gymnasiums, Robert-Schumann-Str.4. Ausnahme ist das zweite Februarwochenende, da am Sonntag, 12. (18 Uhr), und Montag, 13. Februar (19.30), die Vorführungen im Stadttheater stattfinden. Die Samstagsaufführung entfällt an diesem Wochenende. Karten für die Vorstellungen im Einhard-Gymnasium gibt es über die Vorverkaufsstellen dieser Zeitung, für die zwei Termine im Theater sind sie an der Theaterkasse erhältlich.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert