Die kulturellen Schätze der Erde bewahren

Von: fg
Letzte Aktualisierung:
„Memory Of Colors”: Jaime Oc
„Memory Of Colors”: Jaime Ocampo-Rangel stellt seine Werke in der Aula Crolina aus. Foto: Andreas Schmitter

Aachen. „Memory of Colors” - eine Reise durch die Welt der Farben und kulturellen Schätze dieser Erde ist der Titel einer Ausstellung des kolumbianisch-französischen Künstlers Jaime Ocampo-Rangel, die jetzt in der Aula Carolina eröffent wurde.

Auf großformatigen Porträt-Fotos zeigt der 45-jährige Menschen verschiedener Stämme, die er in den letzten Jahren besuchte. „Mein Ziel ist die Erfassung unseres kulturellen Erbes und die Wahrung dieser Vielfalt”, erklärte Ocampo-Rangel bei der Ausstel-lungseröffnung. Alle hier zu sehenden Porträtfotos sind mit einer Farbe unterlegt, die im Einklang mit der porträtierten Person oder einer bestimmten Kultur oder religiösem Glauben steht. Nah dem gleichen Prinzip angefertigt, zeigt der Künstler in dieser Ausstellung zudem das erste Mal auch Fotos von Pflanzen, die vom Aussterben bedroht sind - wieder als Plädoyer, auch diese Schätze bewahren zu helfen.

„Memory of Colors” wird von der Unesco unterstützt. In Aachen wird sie mit Unterstützung der Stichting Euriade und der Galerie Ramírez Ma-ro, des Französisch-Deutschen Kulturinstituts und der „Steinweg-Galerie im Burg-Center Stolberg” realisiert. „Memory of Colors” ist noch bis zum 30. Juli 2012 in der Aula Carolina zu sehen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert