Aachen - Die „Kleinen“ wollen den Favoriten ein Bein stellen

Die „Kleinen“ wollen den Favoriten ein Bein stellen

Von: Günther Sander
Letzte Aktualisierung:
4899567.jpg
Hofft aufs Weiterkommen seiner Jungen: Udo Hirth vom Mitausrichter BTV. Foto: Andreas Steindl

Aachen. Was mag wohl in seinem Kopf vorgegangen sein? Ein banges Gefühl? Udo Hirth vom Mitausrichter Burtscheider TV – bei der Hallenstadtmeisterschaft um den Sparkassen-Cup als „Statistiker“ am Computer in der Turnierleitung tätig – musste nach den ersten Gruppenspielen konstatieren, dass für den Mitausrichter, den FV Vaalserquartier bereits vorzeitig das Ende gekommen war.

Die Hoffnung aber stirbt bekanntlich zuletzt. Udo Hirths BTV tritt zwar erst am Samstag in der Gruppe D in Erscheinung, muss sich dort allerdings mit Schwarz-Rot Aachen, VfJ Laurensberg, Yurdumspor Aachen und Cro Sokoli auseinander setzen. Kein Zuckerschlecken, weiß der BTV-Mann „für alle Fälle“ (Beisitzer im Vorstand, Geschäftsführer Fußball, A-Jugend-Trainer). Aber er sieht durchaus berechtigte Chancen, ein Stück weiter nach vorne, in die Hauptrunde, zu gelangen. „Wenn unsere Jungen gut drauf sind, dann dürfte es machbar sein, Platz eins zu sichern“, so Hirth. Der BTV setzt gezielt auf die Rückrunde in der laufenden Meisterschaft, will aber auch bei der Hallenmeisterschaft die Nase vorne behalten: Hirth: „Schaun’ mer mal!“

Auf jeden Fall sei es eine große Aufgabe, als Mitausrichter des Turniers dabei zu sein. Die Frage zum Mitmachen sei spontan entschieden worden: „Wir machen das mal“, so Udo Hirth. Ob der Schritt richtig, lohnenswert war, werde sich am Ende zeigen müssen. Das kommende Wochenende verspricht jedenfalls wieder viele spannende Partien.

Der BTV, der über insgesamt 1250 Mitglieder und mehrere Sparten verfügt, ist nach den Worten von Udo Hirth in Aachen ein „Großverein.“ Allein die Abteilung Fußball zählt 500 Mitglieder, 17 Jungenteams und vier bei den Senioren spielen Fußball. Über Nachwuchs könne der BTV nicht klagen. Jede Jugendmannschaft sei gut besetzt, teils sogar „doppelt.“ Für den B-Bereich treffe das nicht zu.

Am Wochenende sitzt Udo Hirth wieder am Computer, erstellt Ergebnislisten und Tabellen. „Da wäre es schön, wenn ich meinen BTV als Gruppenersten registrieren könnte“, lacht er und gibt sich zuversichtlich.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert