Die Jugend geht auf Tauchstation

Von: Maike Holle
Letzte Aktualisierung:
12847090.jpg
Hand in Hand ins nasse Abenteuer: Beim Schnuppertauchen im Hallenbad zeigte sich der Nachwuchs begeistert beim Ausflug unter die Wasseroberfläche. Foto: Andreas Steindl

Aachen. Überall sieht man Kreise an der Wasseroberfläche, aus denen lauter Luftblasen hochsteigen. Am Beckenrand klettert ein Mädchen mit einer Taucherausrüstung aus dem Wasser – erschöpft, aber mit einem breiten Grinsen auf dem Gesicht.

Sie ist eine der 26 Teilnehmer des diesjährigen Schnuppertauchens der Tauchsportgemeinschaft Aachen (TSG) in der Ulla-Klinger-Halle.

Die Aktion findet nun schon seit vielen Jahren statt. Sie ist eine der beliebtesten der Ferienspiele der Stadt Aachen und bietet den Kindern und Jugendlichen ein nicht alltägliches Erlebnis. Die Teilnehmer im Alter von elf bis 16 Jahren erhalten so die Möglichkeit, in die Tiefen des Springerbeckens einzutauchen. Im 20-Minutentakt konnten jeweils vier Kinder und Jugendliche gleichzeitig ins Wasser. Geduldig erklärten fünf Tauchlehrer den Anfängern zuvor alles Schritt für Schritt und blieben stets an ihrer Seite. Am Grund des Beckens fanden die Taucher dann beispielsweise Schwimmnudeln oder einen Spiegel, um sich beim Tauchen selbst betrachten zu können.

„Die Zeit geht total schnell um, wenn man unter Wasser ist“, berichteten Elias und David, nachdem sie aus dem Becken gekommen waren. Sie waren schon das zweite Jahr in Folge beim Schnuppertauchen dabei. Letztes Jahr seien sie vorher noch aufgeregt gewesen, aber jetzt sei nur noch Vorfreude da. „Wir waren auch schon im Urlaub im Meer tauchen. Da ist das nochmal ein ganz anderes Erlebnis“, ergänzte David. Jetzt überlegen die beiden, ob sie vielleicht regelmäßig zum Tauchtraining gehen werden. „Man merkt, dass Kinder viel weniger Angst vor ihrem ersten Tauchgang haben als die Erwachsenen“, erklärte Sven Esser, zweiter Vorsitzender der TSG, schmunzelnd.

Wenn die Eltern ihren Kindern ein paar Mal beim Tauchen zugeschaut haben, würde dann aber auch bei ihnen die Neugier geweckt werden. Nach einer Schnupperstunde finden sie meist genauso Spaß am Tauchsport. Und spätestens bei den Vereinsfahrten der TSG, beispielsweise nach Ägypten oder Spanien, würde sowohl Jung als auch Alt die Begeisterung endgültig packen. Dort gibt es die Möglichkeit, ganz neue Unterwasserwelten zu entdecken.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert