„Die Golden Annas“ präsentieren „Der spirituelle Weg zum Erfolg“

Von: Lilian Killmeyer
Letzte Aktualisierung:
14423996.jpg
Außergewöhnliche Theatergruppe, außergewöhnliches Stück: „Die Golden Annas“ zeigen „Der spirituelle Weg zum Erfolg“. Die Darstellerinnen sind alle zwischen 60 und 80 Jahre alt. Foto: Ralf Roeger

Aachen. Spirituelle Erleuchtung, ein freudvoller Zugang zur Kraft des Lebens und den Weg zu mehr Glück, Erfolg und Seelenfrieden – das verspricht Devia Uhlenküken mit ihrer devoten Assistentin Rosa den Teilnehmerinnen ihres Seminars.

Sieben ungewöhnliche Frauen, wie sie unterschiedlicher nicht sein können, kommen in der Beichtstuhlhütte mitten in den Bergen zusammen, um gemeinsam den spirituellen Weg zum Erfolg zu finden und neue Ziele zu erreichen. Doch schon bald müssen alle Anwesenden feststellen, dass das Seminar völlig anders verlaufen wird, als sie es sich vorgestellt und erhofft haben.

Mit ihrem neuen Stück „Der spirituelle Weg zum Erfolg“, das am kommenden Freitag seine Premiere feiert, bringt die Laientheatergruppe „Die Golden Annas“ unter der Regie von Rena Zieger eine Eigenproduktion auf die Bühne des Theater 99 am Gasborn 9-1. Es handelt sich dabei um eine Gruppe aktiver Frauen im Alter von 60 bis 80 Jahren, die in Kooperation mit der Evangelischen Initiative Aachen „Engagiert älter werden“ und der Bürgerstiftung Aachen 2014 unter Leitung der Theaterpädagogin und Stifterin Rena Zieger gegründet wurde.

„Die Bürgerstiftung ist ein Platz, an dem Menschen aktiv sein können und es darum geht, etwas Schönes und Neues nach Aachen zu bringen“, erklärt Hans-Joachim Geupel, Vorstandsvorsitzender der Bürgerstiftung. „Zu unseren Aktivitäten gehört, auch der älteren Generation ein Feld zum Entfalten zu bieten.“

Lust auf etwas Verrücktes

Einmal pro Woche trafen sich die Teilnehmer damals, um sich mit spielerischer Improvisation und kreativen Theaterübungen der Schauspielkunst anzunähern. Mit viel Freude und Neugier entdeckten sie den Spaß am Theater: „Ich finde es bemerkenswert, dass Frauen in diesem Alter noch Lust haben auf sowas Verrücktes.“, freut sich Rena Zieger. „Für mich ist das ein Zeichen von Mut und Lebendigkeit und davon, dass man hört nie aufhört, zu lernen und sich auszuprobieren.“

Von Pippi über Nina bis Heidi

Seit über einem Jahr beschäftigen sich die acht Gruppenmitglieder nun mit nicht alltäglichen Frauengestalten. Allen auftretenden Figuren liegen Sinnbilder historisch berühmter oder noch lebender bekannter Frauen zugrunde, die unterschiedliche Rollen verkörpern: von Pippi Langstrump über Nina Hagen bis hin zu Heidi Klum. Mit viel Kreativität und Freude entwickelten „Die Golden Annas“ die Geschichte ihres Bühnenstücks. „Es ist einfach toll, dass diese Gruppe unter der professionellen Anleitung von Rena Zieger entstanden ist.“, schwärmt Brigitte Maas, eine der Schauspielerinnen, „Wir konnten mit so viel Spaß unsere eigenen Träume und Vorstellungen auf die Bühne bringen und haben viel dabei gelernt.“

Die Handlungsstränge wurden während der langen Probenphase weiter verfeinert, Pointen und spannende Wendungen herausgearbeitet und die Vorstellungen für Bühnenbild und Kostüme mit Hilfe der Stilberaterin Brigitte Strauch sowie den Technikern Eckart Behrends und Silvia Patzig-Poth umgesetzt. Herausgekommen ist eine Geschichte mit lebendigen, humorvollen aber auch skurrilen Episoden und einigen überraschenden Wendungen, die durch Gesang und Tanzeinlagen ergänzt werden.

Vorstellungen gibt es am Freitag, 21. April, um 19 Uhr und Sonntag, 23. April, um 11 Uhr im Theaer 99 am Gasborn 9-11. Vorverkauf: Kundenservice Medienhaus im Elisenbrunnen.

Ab Mai önnen neue Teilnehmer in die Gruppe aufgenommen werden. Anmeldung unter Telefon 0241/21155 oder 02408/7254969.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert