Aachen - Die Eltern sind auf den Geschmack gekommen

Die Eltern sind auf den Geschmack gekommen

Von: Thorsten Karbach
Letzte Aktualisierung:
schlemmariabu
Die Auslage mit der Beilage: Die Kinder können in der Schlemmaria selbst entscheiden, welche Beilage und wie viel sie sich auf ihren Teller aufladen wollen. Das sind die Regeln des Mensavereins. In der Maria-Montessori-Gesamtschule haben nun die Eltern die Hoheit in der Foto: Michael Jaspers

Aachen. Joachim Schiffers ist auf den Geschmack gekommen. Weil das Essen den Schülern so offensichtlich geschmeckt hat, dass es nicht zu übersehen ist. Das Kalbgeschnetzelte ist ausgegangen ist und auch die letzten Zucchini werden auf Teller geschoben. „Und die waren sehr lecker”, sagt Schiffers. „Das ist ein guter Auftakt.”

In der Mensa der Maria-Montessori-Gesamtschule beginnt nicht bloß ein neues Schuljahr. Es beginnt eine ganz neue Zeit. Denn die Mensa heißt nun „Schlemmaria”, nennt sich Schul-Restaurant und wird von den Eltern in einem Mensaverein betrieben. So etwas gibt es bereits an der Gesamtschule Brand. Joachim Schiffers ist Vorsitzender des neuen Vereins.

Als Vater hat er im letzten Jahr einsehen müssen, dass die Sache mit der Schulmensa nicht immer so einfach ist. Es geht nicht nur darum, dass jeden Tag Essen aufgetischt wird. „Wir haben gemerkt, dass die Distanz zwischen den Vorstellungen der Kinder und dem Catering zu groß ist”, sagt er. Die Verträge schließt nämlich die Kommune mit einem Caterer. „Da ist zu viel Distanz zur Schule”, sagt Schiffers. Nun hat der Elternverein den Vertrag mit der Stadt geschlossen, und die Kritik der Schüler kommt ohne Umwege an - spätestens beim Abendessen am heimischen Küchentisch.

Im Februar hat sich der gemeinnützige Verein gegründet. 60 Eltern waren bei der Gründungsversammlung, mittlerweile gibt es mehr als 100 Mitglieder. Und noch bevor die neuen Fünftklässler so richtig an der Schule angekommen sind, zählt die Schlemmaria 500 Stammkunden. Mehr als der Caterer im Vorjahr. Stammkunden bedeutet, dass die Kinder tägliches Essen abonniert haben. Ihre Eltern haben ein Kundenkonto, die Kinder einen Chip mit Guthaben. Von dem wird abgebucht. Es gibt aber auch Einzelkunden, die nicht regelmäßig speisen. Die zahlen dann etwas mehr. Ein Einzelessen kostet 3,40 Euro, im Abo sind es 2,90 Euro. Übrigens: Im Januar 2009 gab es im Schulausschuss Klagen über die Preisgestaltung des ehemaligen Caterers in der Mensa. 3,50 Euro war da der Essenpreis. Der Landesdurchschnitt liegt bei rund 2,50 Euro.

Die Preisgestaltung verfolgt nun aber durchaus pädagogische Ziele. Denn Schülerleibspeisen wie Pommes würden mehr kosten als die gesunde Bio-Kost, erzählt Schiffers. „Es gab eine lange Diskussion über die Essenswahl. Schüler wünschen eben auch mal Fritten und die Eltern jeden Tag Bio”, sagt er. Nun wird ein Mittelweg gegangen und mittels freier Beilagenwahl soll den Schüler das Gemüse ganz unkompliziert schmackhaft gemacht werden. Sie entscheiden selbst, wie viele Möhrchen sie sich aufladen und die Versuchung, einfach mal zu probieren ist groß.

„Alles leer”, sagt denn auch Koch Kubilay Tuglu zufrieden und schaut in die leeren Schüsseln. „Schauen sie mal.” Die Schüsseln sind für Tuglu ein schönes Kompliment, schließlich weiß er auch, dass Kinder sehr ehrliche und kritische Esser sind. „Das habe ich heute schon gelernt”, sagt der Koch in der Schule.

Das Küchenteam wurde neu zusammengestellt. Neue Ausgabetheken hat die Stadt gestellt. „Wir sind von der Schule und der Stadt sehr gut unterstützt worden”, erklärt Schiffers. Ein paar Sponsoren könnte die Schlemmaria aber noch vertragen. Aber auch so sagt Schiffers noch einmal: „Das ist ein guter Auftakt.” Und heute gibt es Tomaten-Linsensuppe mit frischem Basilikum.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert