Dichter Rauch aus Erdgeschoss und Photovoltaik-Anlage

Letzte Aktualisierung:
7832656.jpg
Feuer in Brand: In der Straße Im Tannengrund brannte Sonntagvormittag der Dachstuhl samt Photovoltaikanlage eines Einfamilienhauses. Foto: Ralf Roeger

Aachen. Gleich zu zwei größeren Einsätzen musste die Berufsfeuerwehr am Wochenende ausrücken – Menschen kamen dabei gesundheitlich nicht zu Schaden. Am Samstagmittag ging kurz nach 14 Uhr bei der Leitstelle der Alarm ein: Aus der Steinkaulstraße wurde starke Rauchentwicklung im Erdgeschoss eines Hauses gemeldet.

Ein Löschzug der Hauptwache, der Löschzug Mitte der Freiwilligen Feuerwehr und der Gerätewagen Atemschutz rückten aus. Vor Ort stieg der Rauch bereits aus den Fenstern. Da zu diesem Zeitpunkt nicht ausgeschlossen werden konnte, dass sich noch Personen im Haus befanden, musste sich die Feuerwehr gewaltsam Zutritt zur betroffenen Wohnung verschaffen.

Parallel wurde ein Zugang durch die gekippten Fenster vorbereitet. Nach der Öffnung der Wohnungstür konnte der Atemschutztrupp den Brand in der Küche schnell lokalisieren und löschen. Die Kontrolle der übrigen Zimmer ergab, dass sich keine weiteren Personen im Inneren aufhielten. Die betroffene Wohnung wurde maschinell belüftet. Auch die darüberliegenden Wohnungen wurden kontrolliert, Rauch wurde aber nicht festgestellt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Klärung der Ursache des Feuers aufgenommen.

Am Sonntag ging exakt um 11.37 Uhr ein Notruf bei der Leitstelle ein. Gemeldet wurde ein Dachstuhlbrand Im Tannengrund in Brand. Beim Eintreffen stellten die Einsatzkräfte fest, dass auf dem Dach eines Einfamilienhauses eine Photovoltaikanlage in Brand geraten war. Die Feuerwehr ging mit zwei Hubrettungsbühnen gegen das Feuer vor und konnte auch hier schnell die Flammen löschen. Neben der Berufsfeuerwehr war auch der Löschzug Brand der Freiwilligen Feuerwehr im Einsatz. Über die Höhe des entstandenen Schadens konnten noch keine Angaben gemacht werden. Auch bei diesem Feuer hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert