Aachen - DGB-Kreisverband Städteregion: Ein Metaller soll es richten

DGB-Kreisverband Städteregion: Ein Metaller soll es richten

Von: Birgit Broecheler
Letzte Aktualisierung:
6386821.jpg
Ehrenamtlicher Vorsitzender des neuen DGB-Kreisverbandes: Rolf Winkler von der IG Metall. Foto: Ralf Roeger

Aachen. Der Deutsche Gewerkschaftsbund hat einen Kreisverband Städteregion Aachen gegründet. Dieser ist künftig zuständig für die gewerkschaftlichen Angelegenheiten in der Stadt und der Städteregion Aachen. Nach Heinsberg und Düren handelt es sich um den dritten DGB-Kreisverband in der Region NRW Süd-West.

Zu ihrem ehrenamtlichen Vorsitzenden wählten die 29 Vertreter der Mitgliedsgewerkschaften Rolf Winkler von der IG-Metall. Winkler war bis zuletzt Betriebsratsvorsitzender der Tuchfabrik Beckers. Politisch ist er in der Aachener SPD engagiert und dort Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen.

„Gewerkschaften sind heute wichtiger denn je“, sagte der 65-Jährige bei seiner Vorstellung. „Wir müssen aufpassen, dass Errungenschaften unserer Väter nicht geopfert werden. Deshalb müssen wir auch den Schulterschluss mit den Kirchen und dem Friedenspreis finden.“

Rudi Bertram, Bürgermeister der Stadt Eschweiler und überzeugter Gewerkschafter, ging sogar noch weiter: „Die Gewerkschaften müssen sich wieder stärker einmischen und das Streiken lernen. Sie sollen den Menschen die Angst vor Arbeitsplatzverlust und vor einer unsicheren Zukunft nehmen“, forderte der 58-Jährige.

Themen zum Einmischen gibt es in der Region zur Genüge, fand Ralf Woelk, Vorsitzender der DGB-Region NRW Süd-West. „Ob zu wenige Busfahrer bei der Aseag oder der Bau eines Pumpspeicherkraftwerks, Aktivitäten gegen Rechts oder die Gestaltung der Energiewende – wir werden uns einmischen.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert