Der Rasen im neuen Tivoli liegt am Abend

Von: hpl
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Um 9 Uhr hielt am Samstagmorgen der erste Lkw, um 9.30 Uhr war die erste Rasenbahn im neuen Tivoli an der Aachener Krefelder Straße verlegt. Am frühen Abend ist der Innenraum des Stadions komplett begrünt.

So schnell geht das heute, wenn Rollrasen als Geläuf für Kicker geordert wird. Die niederländische Firma Hendriks aus der Nähe von Venlo ist Spezialist für derartige Arbeiten. Einen Tag vorher verlegte sie noch das Grün beim HSV, heute bei der Alemannia und am Montag in Bilbao.

Von dieser Erfahrung profitiert die Alemannia selbstverständlich, denn insgesamt galt es, eine Fläche von 80.000 Quadratmetern abzudecken. Spezialfahrzeuge sind seit dem Morgen im Innenraum unterwegs, um die jeweils 15 Meter langen und 2,40 Meter breiten Rollen auszufahren und anschließend zu walzen.

Die Kosten für das Grün bewegen sich knapp unter dem sechsstelligen Bereich. Morgen bei der Saisoneröffnung auf dem Vorplatz des alten Stadions ab 12.30 Uhr werden in dichtem Takt kurze Führungen ins neue Stadion angeboten. Dann bietet sich den Fans schon das Bild der weitgehend fertigen Spielstätte.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert