Der neue Marktplatz steht im Mittelpunkt

Von: Günther Sander
Letzte Aktualisierung:

Brand. Mit einem abwechslungsreichen Programm vor zahlreichen Besuchern ging am Sonntag im Brander Bezirksamt der Neujahrsempfang 2017 über die Bühne, zu dem Bezirksvertretung, Bezirksamt und Bürgerverein eingeladen hatten.

Reden, Musikbeiträge („Schola Nova“, Leitung Ralf Leinen) und eine besondere Ehrung sorgten für reichlich Kurzweil.

Im Mittelpunkt der Ansprachen von Bezirksbürgermeister Peter Tillmanns, Wolfgang Müller (Vorsitzender Bürgerverein) sowie Bezirksamtsleiter Wolfgang Sanders kamen positive Ereignisse zur Sprache, insbesondere die Vorfreude auf die Eröffnung des neugestalteten Marktplatzes, die vom 19. bis 21. Mai stattfindet, und das „Brander Wir-Gefühl“ dominierten dabei. Die Einweihungsfeier, so Sanders, werde der Bürgerverein organisieren. „Ich kann Ihnen versprechen. Wir werden es ordentlich krachen lassen“, versprach er.

„Brand bewegt“

„Brand bewegt“, dieser Satz könne unterschiedlich verstanden werden. „Und Brand bewegt uns alle“, bilanzierte Peter Tillmanns die Ereignisse aus dem abgelaufenen Jahr, ehe er sich 2017 zuwandte. Vieles verändere sich im Stadtbezirk, es würden zudem wichtige Weichen für die Zukunft gestellt, sagte er. Dass Brand sich bewege, stellte Tillmanns heraus. Erich Kästner habe mit Blick auf das neue Jahr einmal gesagt: „Wird‘s besser? Wird‘s schlimmer? Fragt man alljährlich. Seien wir ehrlich: Leben ist immer lebensgefährlich.“

Erfolgreiche Projekte des Bürgervereins zählte Wolfgang Müller auf. Er sprach von tollen Aktionenund warb ums Mitmachen beim Bürgerverein. Die Rektorin der Karl-Kuck-Schule, Doro Zwingmann, machte Werbung für die Schule, ehe der Bezirksbürgermeister zum Abschluss eine besondere Ehrung vornahm.

Sein Dank galt der Familie Corsten, die sich seit vielen, vielen Jahren in der Kinder-, Jugend- und Erwachsenenarbeit der Jugendabteilung des Brander Turnvereins engagiert. Tillmanns dankte ihr für das unermüdliche Engagement.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert