Der Nachwuchs wirbelt über die Bühne

Von: Jutta Katsaitis-Schmitz
Letzte Aktualisierung:
9038561.jpg
Gruppenbild mit Teddybär: Bei der Siegerehrung der „Bambini“ gab es strahlende Gesichter.
9038560.jpg
Hoffnung des jecken Tanzes: Siegerehrung bei den Kindermariechen

Aachen. Beste Stimmung beim 34. Ball der Kinder- und Jugendmariechen: Die Bambini sind noch keine sieben Jahre alt und präsentierten sich auf der Bühne bereits selbstbewusst als Solomariechen oder Bambinigarden.

Das bewies einmal mehr, wie der Karneval junge Persönlichkeiten (mit-)formen kann und zugleich Integration fördert. So geschehen beim Ball der Kinder- und Jugendmariechen, ausgerichtet von der KG Löstige Elsässer.

Die Organisation lag erstmals bei Tammy Sarfert, seit zehn Jahren Tanzmarie der Gesellschaft. Sarfert musste bei ihrer Premiere gleich einige Hürden überwinden. Da in diesem Jahr das Geschwister-Scholl-Gymnasium aus organisatorischen Gründen nicht für den Ball zur Verfügung stand, musste auf die Aula der Anne-Frank-Schule in Laurensberg ausgewichen werden. Dort fand aber am selben Tag ein Tag der offenen Tür statt, sodass der Ball erst am Nachmittag beginnen konnte. Gleich zu Anfang gab es dann auch noch technische Schwierigkeiten mit der Musik. Schließlich konnten aber alle Probleme gelöst werden.

Sein Debut als Moderator gab der neue Elsässer-Präsident Gerd Savelsberg. Neu war diesmal die Wertung der Tänze, wobei Mariechen, die an Tanzturnieren des BDK teilnehmen beziehungsweise nicht teilnehmen, getrennt gewertet wurden. Dadurch konnte es auch zwei erste, zweite und dritte Plätze geben. Bereits am Samstag traten 90 Kinder als Solomariechen, Bambini- und Kindergarden sowie als Kindertanzpaare auf. Selbst die Jüngsten beherrschten alles, was ein Tanzmariechen ausmacht: ein strahlendes Lächeln, Grazie, sportive Figuren das tradionelle Handküsschenwerfen. Neidlos applaudierten da auch die Mitbewerberinnen und warfen Plüschtiere auf die Bühne, wenn einem Mariechen ein Tanz besonders gut gelungen war.

Gehörte der Sonntagvormittag den Jugendmariechen, -garden und -showgruppen, so folgten am Nachmittag vier Gardetanz- und sieben Showtanzgruppen. Für letztere ging es dabei um die Teilnahme am Ball der Mariechen am 11. Januar 2015. Auf Platz eins kamen mit ihrem Showtanz die Crazy Diamonds der KG Eulenspiegel. Den zweiten Platz teilten sich die KG Horbacher Freunde und die 1. Walheimer KG & KG Orjenal Mönster Jonge.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert