Der Himmel in der Kirche: Faszinierende Videoprojektion

Von: mec
Letzte Aktualisierung:
11289598.jpg
Blick in die Wolken: Michael Krupp zeigt in der Citykirche seine faszinierende Videoinstallation „Mind Map“. Foto: Andreas Schmitter

Aachen. Von der Citykirche in die Wolken schauen – das geht ab sofort bis zum Ende des Jahres. Der Aachener Künstler Michael Krupp zeigt dort nämlich seine Videoprojektion „Mind Map!“ zu den himmlischen Gebilden aus Wasser, Luft und Licht.

Wolken, das sind eigentlich nur Ansammlungen aus sehr feinen Eiskristallen oder Wassertröpfchen in der Atmosphäre – trotzdem sind sie faszinierend. Man kann sich in ihnen verlieren und die schönsten Fantasiegebilde sehen, so auch bei Krupps Videoin-stallation.

Real gefilmte und auch digital bearbeitete Wolkenformationen bilden sich in seinem fünfminütigem Video, kommen auf die Zuschauer zu, verändern sich ständig und verziehen sich wieder. Allerdings nicht vor landschaftlicher Kulisse oder eben dem Himmel, sondern vor einem einfachen, schwarzen Hintergrund, vor dem sie wie aus dem Nichts erscheinen.

Die Bildmitte dient als Symmetrieachse, links und rechts sind also jeweils dieselben Wolkengebilde zu sehen. Tiere, Gegenstände, Gebäude, Luftschlösser oder Indianer – der Fantasie sind bei Wahl und Indentifizierung der Motive keine Grenzen gesetzt, genauso wie beim Blick in den Wolkenhimmel ein jeder etwas anderes zu erkennen vermag. Untermalt wird die Projektion von unterschiedlicher Musik, die für die passende Atmosphäre sorgt. Sphärische Klänge lassen die Wolkengebilde unbestimmt, fast bedrohlich wirken, ein Wiener Walzer dagegen lässt sie fröhlicher, leichter über die Leinwand ziehen.

Bis zum 22. Dezember jeweils zwischen 15.30 und 19 Uhr kann die Videoinstallation auf der „Weißen Wand“ in der Citykirche angeschaut werden. Sie wird die letzte aus einer Reihe von künstlerischen Aktionen auf der weißen Trennwand zwischen Kirchenschiff und Chorraum sein, die wegen des Brandes in der Kirche vor knapp fünf Jahren dort aufgebaut worden ist.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert