Der blaue Elisenbrunnen: Schlaglichter auf eine seltene Krankheit

Letzte Aktualisierung:
14635408.jpg
Von 68 LED-Scheinwerfern mit 20.000 Watt Leistung wurde der Elisenbrunnen in die für das Projekt markanten Farben gehüllt. Foto: Andreas Cichowski

Huntington ist eine unheilbare Erbkrankheit, von der in Deutschland etwa 10.000 Menschen betroffen sind. Um auf die Krankheit aufmerksam zu machen, wurde eine weltweite Aktion gestartet, bei der unter dem Motto „#LightItUp4HD“ Sehenswürdigkeiten in Blau und Lila erstrahlen.

Als Teil dieser Aktion wollte auch die Selbsthilfegruppe Aachen der Deutschen Huntington-Hilfe (DHH) ein Zeichen setzen, um die Unterstützung der betroffenen Familien zu verbessern. So wurde der Elisenbrunnen am Freitagabend von 68 LED-Scheinwerfern mit 20.000 Watt Leistung in die für das Projekt markanten Farben gehüllt.

Die Huntington-Krankheit geht einher mit neurologischen und psychischen Symptomen wie unwillkürlichen Bewegungen, Beeinträchtigung des Denkens und Wesensveränderungen.

Die DHH bittet um Spenden zugunsten der betroffenen Familien an die George-Huntington-Stiftung, IBAN: DE59 3702 0500 0001 4628 00, BIC: BFSWDE33STG (Bank für Sozialwirtschaft, Essen), Stichwort „Beleuchtung“.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert