„Dem Odysseus seine Sirenen“ betören die Fans seit zehn Jahren

Letzte Aktualisierung:
8546396.jpg
Bekannt für ihre humorigen und stilvollen Arrangements: „Dem Odysseus seine Sirenen“ feiern in diesem Monat zehnjähriges Bestehen.

Aachen. Die lieblichen Sirenen betörten in Homers Epos den Helden Odysseus mit ihrem Gesang, nur an den Mast seines Bootes gefesselt, konnte dieser den Frauen zuhören. Sonst wäre es ihm ergangen wie vielen Seefahrern zuvor: Vom Gesang auf die Insel der Sirenen gelockt, fanden sie den Tod.

Dass nun ein im September 2004 neu gegründeter Frauenchor sich ausgerechnet den Namen „Dem Odysseus seine Sirenen“ gab, noch dazu mit grammatikalischen Fehlern, spricht Bände: Die Aachener Sirenen und ihr Dirigent Dr. Lutz Felbick lieben den Humor. Die Freude am Singen steht bei diesem Chor im Vordergrund.

So schälte sich im Laufe der Zeit eine konstanter Kreis von 27 Frauen heraus. Als Frauenchor singen die Sirenen ein bunt gemischtes Repertoire aus Pop, Jazz, Volksliedern oder klassischen Stücken. Das Repertoire reicht inzwischen von A wie Abendsegen aus der Kinderoper „Hänsel und Gretel“ über K wie „Kein Schwein ruft mich an“ und T wie „Tears in heaven“ bis zu Z wie „Zamba de Vargas“. Einen besonderen Schwerpunkt bilden lateinamerikanische Arrangements.

Felbick, seit mehr als 40 Jahren als Chorleiter, Jazzpianist und Organist tätig, probt mit seinen „Sirenen“ wöchentlich in der Klangbrücke. Regelmäßig werden die eingeübten Stücke bei Chorkonzerten zu Gehör gebracht. Vor größerem Publikum trat der Chor erstmals bei dem Tonart-Chorfestival 2006 auf. Ab dem folgenden Jahr kam es in zu gemeinsamen Konzerten mit einem zweiten Chor. Ein Highlight waren die sommerliche Chorkonzert im Juni 2012 in den Kurpark- Terrassen und in der Monschauer Aukirche. Zuletzt konnte man das Ensemble im November 2013 in der Citykirche sehen und hören, dort trat es im Rahmen des herbstlichen Chorkonzertes „Klangwelten“ mit dem Vokalensemble „ohrKohr“ auf, das ebenfalls von Felbick geleitet wird.

Der nächste Auftritt mit neuen Stücken ist für die Chorbiennale im Sommer 2015 geplant. Grundsätzlich ist der Chor für interessierte Sängerinnen mit Vorkenntnissen offen, jedoch besteht der Wunsch, die Teilnehmerzahl von 30 Personen nicht zu überschreiten. Weitere Informationen sind auf der Website www.sirenen-aachen.de zu finden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert