Aachen - Das „Theater K“ geht ins Wasser

Das „Theater K“ geht ins Wasser

Von: Claudia Heindrichs
Letzte Aktualisierung:
15426909.jpg
Begegnungen am Bach: Mit seinen Aufführungen sucht das Theater K gezielt die Bühne unter freiem Himmel. Foto: Andreas Schmitter

Aachen. Wassermänner und Nixen, Geschichten und Berichte: Das „Theater K“ veranstaltet anlässlich der Tage der Rheinischen Landschaft 2017 „Stadt Land Fluss“ der NABU-Naturschutzstation Aachen einen szenisch-poetischen Uferspaziergang. Unter dem Motto „Begegnungen am Bach“ erwartet die Besucher eine abwechslungsreiche Mischung aus Gedichten, Liedern, Geschichten und Erlebnisberichten.

„Premiere ist am Montag, 2. Oktober, um 18 Uhr am Wildbach in der Soers. Die Kasse ist am Eingang des Tuchwerks, Strüverweg 116“, sagte Annette Schmidt, Leiterin und Mitwirkende beim Theater K. Sie und ihr Team freuen sich auf sechs spannende Aufführungen draußen in der Natur. „Unser Ziel ist es, den Weg des Wassers künstlerisch aufzuarbeiten und eine Verbindung zwischen Natur und Kultur zu schaffen. Die Faszination am Wasser steht dabei im Vordergrund“, ergänzte Mona Creutzer, Schauspielerin beim Theater K.

Der literarisch-poetische Mix mache den Uferspaziergang zu einem „punktuellen Erlebnisgang“, der mit bunten Kostümen und Musik inszeniert wird. Jede Erzählsequenz ist dabei in sich geschlossen, so dass es immer wieder zu neuen „Begegnungen am Bach“ kommt. Am Sonntag, 8. Oktober, sowie am Freitag, 13. Oktober, finden um 16 Uhr Familienspaziergänge statt. Hierbei sind die Erzählungen über das Wasser und seine wundersamen Wesen an ein kinderreiches Publikum angepasst. Die übrigen Veranstaltungen um jeweils 18 Uhr am Freitag, 6. Oktober, sowie am Sonntag, 8. Oktober und am Donnerstag, 12. Oktober, sind thematisch für Jugendliche und Erwachsene ausgelegt.

Natur trifft auf Kunst

„Die Veranstaltung dauert zwar jeweils eine gute Stunde, dennoch ist es keine große Wanderung. Wir schlendern den Wildbach entlang, halten inne für neue Begegnungen und Szenen und lassen uns aus dem Zusammenspiel von Natur, Musik, Text und Bildern verzaubern“, sagte Creutzer.

Bei schlechtem Wetter finden die Aufführungen im Tuchwerk statt. Die Veranstalter sind aber optimistisch, dass es dazu nicht kommen wird: „Unsere Zuschauer haben zwar viel Fantasie und können sich den Bach mit seinen umstehenden Bäumen und Sträuchern vorstellen, dennoch setzen wir auf die echte Kulisse im Freien.“ Im Zweifel würde ein bisschen Nieselregen die Geschichten in ein geheimnisvolles Gewand hüllen.

Die Vorstellungen um 16 Uhr kosten zehn Euro für Erwachsene und fünf Euro für Kinder. Die 18 Uhr Veranstaltungen kosten 15 Euro Eintritt. Wegen des schmalen Weges am Bach entlang ist die Teilnehmerzahl auf 30 Personen begrenzt. Die Veranstalter empfehlen, sich im Voraus für die Spaziergänge anzumelden. Möglich ist dies unter 151155 oder unter info@theater-k.de. Weitere Informationen gibt es unter www.theater-k.de oder vor Ort beim Theater K im Tuchwerk, Strüverweg 116.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert