Aachen - Das Da Theater bietet einen Workshop für alle Menschen über 55 an

Das Da Theater bietet einen Workshop für alle Menschen über 55 an

Von: Julia Gröbbels
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Einmal Schauspieler sein, einmal auf den Brettern stehen, die bekanntlich die Welt bedeuten: Das ist ein Traum, der oft geträumt wird, aber nur für wenige in Erfüllung geht. Eine neue Chance gibt es hier nun für theaterbegeisterte Menschen ab 55 Jahren.

Das Das Da Theater in der Liebigstraße bietet ab dem 8. Januar einen Workshop für alle „spätberufenen Theater-Oldies“ an.

Über einen Zeitraum von sechs Monaten treffen sich die Kursteilnehmer (die Teilnahme kostet 80 Euro) einmal wöchentlich mit Theaterpädagogin Tanja Meurers und entwickeln gemeinsam ein Theaterstück, das dann im Juli kommenden Jahres auf die Bühne gebracht werden soll. Gearbeitet wird mit der Methode des „biografischen Theaters“. „Dabei steht das Thema des Stücks nicht von vornherein fest, es kristallisiert sich nach und nach aus den persönlichen Erfahrungen und Erinnerungen heraus, die die Teilnehmer mitbringen“, sagt Meurers.

Sie ist seit acht Wochen als Theaterpädagogin am Das Da Theater in der Liebigstraße tätig und freut sich sehr auf die Arbeit mit den Theater-Neulingen. „Wer sich bis zum 8. Januar noch nicht angemeldet hat, der kann auch gerne bei der ersten Probe von 17 bis 19 Uhr vorbeischauen und sich selbst ein Bild machen“, sagt sie.

Aber im Das Da Theater ist noch mehr los: Frisch aus dem Presswerk ist jetzt die Kinderlieder-CD des Theaters erschienen. Seit über 20 Jahren bietet das Theater im Haus und unterwegs Kindertheater an. „Dabei ist uns wichtig, dass wir nicht nur einmal im Jahr ein Weihnachtsmärchen anbieten, sondern in die Kindergärten und Schulen gehen und ihnen ein Gefühl für Theater und Kultur vermitteln“, sagt Intendant Tom Hirtz.

„Mit der Kinderlieder-CD können wir den Kindern eine Stimme geben und sie auf einer ganz anderen Ebene erreichen, was über die Sprache nicht immer funktioniert“, erklärt Hirtz. Die CD ist im Theaterbüro an der Liebigstraße ( 161688) und im Buchladen Pontstraße 39 für zehn Euro erhältlich.

Vorverkauf für „Der gute Tod“

Begonnen hat der Vorverkauf für das Stück „Der gute Tod“ von Wannie de Wijn. Sensibel behandelt wird das heikle Thema der Sterbehilfe. „Dabei gleitet das Stück zu keinem Zeitpunkt in die Sentimentalität oder Banalität ab“, erklärt Hirtz. Karten gibt es auch für dieses Stück im Theater oder im Buchladen Pontstraße 39.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert