Das Bierchen zur Pferdeparade am Markt ist gesichert

Letzte Aktualisierung:
10553308.jpg
Die Ketten können teilweise gelöst werden: Stadt, Polizei, Feuerwehr und Gastronomen haben sich für die EM auf einen Kompromiss geeinigt. Foto: Michael Jaspers
10553267.jpg
Dieter Becker vom Goldenen Einhorn: "Wir sind zufrieden, dass wir jetzt einen Kompromiss gefunden haben, mit dem wir alle gut leben können“.

Aachen. Die Stadt Aachen und die am Markt ansässigen Gastronomen haben jetzt in mehreren Treffen einen Kompromiss gefunden, mit dem im August das Sicherheitskonzept zum Rahmenprogramm der Reit EM auf dem Markt in beiderseitiger Akzeptanz und Zufriedenheit umgesetzt werden kann.

Zum Rahmenprogramm „Pferdammt viel los!“ vom 11. bis zum 23. August werden in der Stadt viele tausend Besucher erwartet. Ursprünglich hatte die Stadtverwaltung einigen Cafés und Restaurants am Markt beinahe die komplette Außengastronomie gestrichen, damit während des Rahmenprogramms und den entsprechenden Auf- und Abbautagen genug Platz für Fluchtwege bleibt. Den protestierenden Wirten räumt die Stadt jetzt aber – nach Abstimmung mit Polizei und Feuerwehr – auf der Innenfläche des Marktes lediglich eine individuell verkleinerte Straßenausschankfläche ein und nimmt den bereits erteilten „Erlaubniswiderruf“ mit seinen Sperrzeiten so großzügig wie gerade noch möglich zurück.

Ordnungsamtsleiter Detlev Fröhlke: „Wir sind uns sehr wohl bewusst, dass die Gastronomen während des Rahmenprogramms auf einen Großteil ihrer Straßenausschankfläche verzichten müssen. Das ist allein dem Sicherheitskonzept, sprich der Sicherheit der Festivalbesucher, geschuldet. Wir erkennen gleichzeitig aber auch die existenziellen Nöte der Gastwirte. Deswegen sind wir ihnen gerne entgegen gekommen.“ Bei ähnlichen Programmen, verspricht Fröhlke, werde man sich in Zukunft viel früher als bisher gemeinsam an einen Tisch setzen und gegenseitige Anforderungen und Wünsche besprechen.

Die Gastronomen jedenfalls sind froh über das Entgegenkommen der Stadt – „Miteinander ist besser als gegeneinander“ lautet entsprechend ihr Tenor. Und Dieter Becker vom Goldenen Einhorn, gleichzeitig Vorsitzender der Aachener Fachgruppe Gaststätte des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes, sagt: „Wir freuen uns selbstverständlich über die tollen Events in der Aachener Innenstadt. Wir sind zufrieden, dass wir jetzt einen Kompromiss gefunden haben, mit dem wir alle gut leben können“.

Leserkommentare

Leserkommentare (3)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert