Aachen - Comic-Held: Der kleine Karl liebt vor allem die Printen

Comic-Held: Der kleine Karl liebt vor allem die Printen

Von: Kathrin Albrecht
Letzte Aktualisierung:
5709373.jpg
Sie haben sich mit dem kleinen Karl mehr als angefreundet: (von links) Ingo Palm von der Sieprather Druck Services GmbH, Oberbürgermeister Marcel Philipp und Autor und Cartoonist Alfred Neuwald stellen das neue Comicbuch vor. Foto: Michael Jaspers

Aachen. Karl der Große gehört zu Aachen wie der Regen. Etwas geschrumpft, mit Knubbelnase und mit einem Heißhunger auf Printen wird aus dem großen Frankenkönig nun ein Comicheld – Karl der Kleine. Jetzt ist ein erster Band mit den Abenteuern des mitunter etwas naseweisen Königs erschienen: „Karl der Kleine – die Stadt der Printen“.

Der Vater der Figur, Alfred Neuwald, stellte den 48-seitigen Comic-Band gemeinsam mit Oberbürgermeister Marcel Philipp und Ingo Palm von der Siebrath Druck Service GmbH vor. „Mit der Figur kann ich ausdrücken, wie wohl ich mich in Aachen fühle“, so Neuwald, der die Comics unter dem Pseudonym „Neufred“ zeichnet.

1982 kam der gebürtige Hamburger zum Studium in die Kaiserstadt und verliebte sich auf Anhieb – auch in die Printe. „Das war schon in Hamburg mein Lieblingsgebäck“, erzählt er schmunzelnd. Zwischendurch lernte Neuwald das Trickfilm-Handwerk in Brasilien, kehrte 1987 nach Aachen zurück und lebt seitdem hier als freier Autor und Illustrator.

Vor gut einem Jahr erweckte Neuwald „Karl den Kleinen“ dann doch zum Leben und machte sich selbst damit ein Geburtstagsgeschenk. Seine Abenteuer erlebt der kleine Karl meist an bekannten Orten, wie dem Dom oder am Elisenbrunnen. Der Teufel und Wassergott Granus haben regelmäßige Auftritte in den Strips. Und auch Originale wie Lennet Kann haben Gastauftritte. Und auch der OB – der sich auf Anhieb als Fan des kleinen Karls outet, ist schon als Comic-Figur „verarbeitet“. Das Buch kostet 11,90 Euro und ist in allen Aachener Buchhandlungen erhältlich.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert