Claßenstraße wird für den Verkehr freigegeben

Letzte Aktualisierung:

Aachen. Knapp vier Monate früher als geplant, am kommenden Mittwoch, 4. Mai, werden die Bauarbeiten in der Claßenstraße beendet sein.

Die Bautätigkeit hatte im Juli 2015 begonnen, sie sollte ursprünglich bis Ende August dauern. Die Maßnahme wurde notwendig durch den Neubau eines Hörsaalzentrums der RWTH mit 4000 Plätzen. Zunächst erneuerte die Stawag den Kanal und die Versorgungsleitungen, parallel dazu arbeitete die Stadt Aachen an der Wiederherstellung von Fahrbahn und Nebenanlagen, wobei die Verkehrsflächen neu geordnet wurden. 2300 Quadratmeter Fahrbahn und 800 Quadratmeter Gehwege wurden ausgebaut. Die Bushaltestelle „Audimax“ wurde von der Turmstraße in die Claßenstraße verlegt. Außerdem wurde im Kreuzungsbereich mit der Turmstraße für Fußgänger eine größere Aufstellfläche geschaffen, sie erhalten darüber hinaus mehr Zeit, um bei Grün die Fahrbahn zu queren.

Dazu ist es notwendig, eine zusätzliche Linksabbiegespur von der Claßenstraße in die Turmstraße einzurichten. Die Signalanlage musste baulich und planerisch entsprechend angepasst werden. Für den Radverkehr werden bei den in einigen Wochen anstehenden Markierungsarbeiten zwischen Turmstraße und Seffenter Weg beidseitig 1,50 Meter breite Schutzstreifen angelegt. Der Schutzstreifen in Fahrtrichtung Turmstraße mündet in einen Linksabbiegeschutzstreifen, außerdem wird ein vorgezogener Aufstellstreifen markiert. Rechtsabbiegende Radfahrer müssen aus Platzgründen die Kfz-Spur nutzen.

800 Fahrradabstellplätze werden an dem Hörsaalzentrum aufgebaut. Mit dem Ende der Baumaßnahme entfällt die Ersatzhaltestelle der Aseag in der Kühlwetterstraße. Neben der kürzeren Bauzeit fallen auch die Kosten voraussichtlich um ein Viertel geringer aus als ursprünglich kalkuliert. Die Tief- und Straßenarbeiten wurden in enger Abstimmung mit den Hochbauarbeiten auf den angrenzenden Grundstücken durchgeführt, zum Beispiel eines Studentenwohnheims mit 59 Wohnungen an der Claßenstraße 13. Die Bauarbeiten wurden erleichtert durch die Möglichkeit, den Kanal unter Vollsperrung erneuern zu können. Dies kam auch den Oberflächenarbeiten zugute. Weitere Informationen zu Baustellen im Stadtgebiet unter www.aachen.de/baustellen www.stawagbaut.de

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert