Christstollen auf dem Weihnachtsmarkt getestet

Von: kn
Letzte Aktualisierung:
stollenbild
Geschmackvolle Aufgabe: Reiner Packbier, Heinz Klein, Wilfried Robertz und Paul Krause (von links) nahmen die Stollenprüfung auf dem Katschhof vor. Foto: Andreas Schmitter

Aachen. Der handwerkliche Christstollen ist das Weihnachtsgebäck mit der wohl längsten Tradition in Deutschland. Ursprünglich stammt er aus Dresden und dem Erzgebirge. Seine Form und der weiße Puderzucker sollen an das in Tücher gewickelte Jesuskind erinnern.

Aber was macht eigentlich einen richtig guten Stollen aus? Dieser Frage widmete sich die Aachener Bäckerinnung. Seit vielen Jahren findet eine öffentliche Stollenprüfung statt, zum dritten Mal passierte das jetzt auf dem Weihnachtsmarkt.

Die Prüfung von insgesamt 25 Stollen aus der Region fand auf der Aktionsbühne des Katschhofs statt. Vor den neugierigen Blicken der Weihnachtsmarktbesucher probierte und bewertete die Jury, was das Backwerk hielt. Bäckermeister Heinz Klein erklärte, dass es vor allem auf den ersten Eindruck beim Aufschneiden des Traditionsgebäcks ankommt.

Genauer auf das Aroma, welches einem dann in die Nase steigt. Ein guter Stollen duftet nach Vanille und Rum. Aber natürlich sind auch richtiger Geschmack, Form und Festigkeit wichtige Beurteilungskriterien. Beispielsweise darf oder sollte der Stollen beim Aufschnitt nicht zu stark krümeln.

„Ein perfekter Stollen muss saftig, nicht knätschig sein. Es kommt ebenfalls auf einen gewissen Lockerungsgrad an”, erklärte Bäckermeister Klein. Die Ergebnisse werden den teilnehmenden Bäckereien übrigens zugeschickt und nicht öffentlich gemacht. Lecker sahen sie jedenfalls alle aus.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert