Aachen - Chor Weinstock feiert Jubiläum

Chor Weinstock feiert Jubiläum

Von: Rauke Xenia Bornefeld
Letzte Aktualisierung:
9396389.jpg
Der Haarener Chor „Weinstock“ wird 40 Jahre alt: Auch Pop-Klänge und Gospel gehört zu seinem Repertoire. Foto: Andreas Steindl

Aachen. Fusionierte Pfarreien, Gemeinschaft der Gemeinden (GdG) – Entwicklungen, die so manches Gemeindemitglied heute mal mehr, mal weniger froh machen, haben die Gründungsmitglieder des Chores „Weinstock“ bereits vor 40 Jahren forciert.

Als erster Gemeinschaftschor der Pfarren St. Germanus, St. Hubertus, St. Martin und St. Elisabeth – heute die GdG Christus unser Bruder – taten sich 1975 junge Frauen und Männer zusammen, um das Genre des „Neuen Geistlichen Liedes“ (NGL) für sich zu entdecken.

„Durch das zweite vatikanische Konzil waren plötzlich Dinge möglich, die vorher undenkbar schienen. Vorher war die Kirche besonders in den liturgischen Formen wenig flexibel“, erinnert sich Konny Hanrath-Elsen an Zeiten des Aufbruchs in den Gemeinden, in der die Kirchenmusikerin ebenfalls musikalisch sozialisiert wurde. „Plötzlich durften wir unsere Welt in die Kirche bringen.“ Hanrath-Elsen leitet seit fünf Jahren den Chor „Weinstock“.

Die neue Freiheit spiegelte sich auch in den frischen Kompositionen von Kirchenliedern wieder. Fremde Sprachen – Englisch vor allem – wurde möglich. Bands eroberten den Kirchenraum, Pop-Klänge erfüllten die alten sakralen Gemäuer. Dass das manchen auch überforderte, ist wahrscheinlich. „Als wir unsere erste Rockmesse feierten, tobte der Pfarrer“, erzählt Klaus Collas. Er kam vor 37 Jahren als 16-Jähriger zum Chor Weinstock und ist heute Chorsprecher.

Längst vergangene Zeiten, denn NGL gehört heute fest zur Liedauswahl fast jedes Gottesdienstes. Und der Chor Weinstock ist fester Bestandteil des Gemeindelebens von Christus unser Bruder. Regelmäßig bereichern die Sänger die Messen und Gemeindeveranstaltungen, eben mit NGL, aber auch mit Gospels und Spirituals. Angst vor Modernem ist dabei längst nicht mehr zu spüren, wie die musikalische Begleitung des Patroziniums der GdG im Januar in der Kirche St. Germanus in Haaren zeigte: Die mehr als 40 Sängerinnen und Sänger heimsten für die Soulmesse von Kai Lünnemann – komponiert 2011 – jede Menge Applaus ein. Manch ein Kirchenbesucher ist wahrscheinlich gerade wegen der musikalischen Gestaltung gekommen.

Auch wegen seiner mitreißenden Auftritte muss sich der Chor Weinstock, anders als manch anderer Kirchenchor, bisher keine großen Sorgen um den Nachwuchs machen. Obwohl das Attribut „jung“ bereits seit einigen Jahren aus dem Chornamen verschwunden ist, finden sich immer wieder Jugendliche und junge Erwachsene, die sich vom Singen mit christlichem Inhalt mitreißen lassen. Die Nachwuchsarbeit wird im eigenen Haus gemacht: Christus unser Bruder hat einige Chöre für Kinder und Jugendliche. „Trotzdem ist natürlich jeder herzlich willkommen, sich uns anzuschließen“, will sich Hanrath-Elsen dennoch nicht darauf verlassen.

Neben frischem und modernem Repertoire kann der Chor Weinstock auch mit einem hohen Geselligkeitsfaktor punkten. Jährliche Chorfahrten „mit Kind und Kegel“ dienen nicht nur der Einstudierung der aktuellen Noten. Da wird natürlich viel gesungen, aber auch gespielt, gewandert, gegessen – eben Gemeinschaft gepflegt. „Das überzeugt auch schon mal die zweite Generation“, weiß Collas. Mutter und Sohn, Vater und Tochter sind keine seltene Paarung in der Mitgliedschaft. „Der Chor Weinstock ist ein Fixpunkt in meinem Leben, eine verlässliche Gemeinschaft von Freunden und liebgewordenen Bekannten“, bringt es Stefanie Syben, seit 20 Jahren Chormitglied, auf den Punkt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert