Chor „Cantiamo“ überzeugt in der Auferstehungskirche

Von: Rauke Xenia Bornefeld
Letzte Aktualisierung:
11684244.jpg
Chorkonzert "Cantiamo Aachen", in der Auferstehungskirche, Am Kupferofen, Anspr. Johannes Konrads, für AZ-A1

Aachen. Noch nicht einmal drei Jahre gibt es den Chor „Cantiamo“, aber am Sonntagabend gab das Ensemble unter Leitung von Johannes Konrads bereits sein neuntes Konzert. Es lässt sich also vermuten, dass Konrads sowohl talentierte, als auch fleißige Sänger um sich geschart hat. Der Auftritt in der Auferstehungskirche hat das bestätigt.

„WinterLights“ hat „Cantiamo“ sein Programm genannt und dafür – erstmals – rein geistliche Kompositionen von Barock bis zeitgenössisch ausgewählt. Das Singen zu Ehren Gottes mit winterlich zurückgenommenem Ausdruck stand den 18 Sängerinnen und 11 Sängern gut zu Gesicht.

Besonders sicher präsentierten sie sich im ersten Teil des A-Cappella-Konzertes, der neben bekannteren Werken von Henry Purcell, Benjamin Britten oder Josef Rheinberger auch weniger oft aufgeführte Komponisten wie Morten Lauridsen, den Rumänen Gavriil Muzicescu und Wolfram Menschick bereit hielt. Höhepunkt hier war ohne Frage das Stück „Northern Lights“ vom erst 1978 geborenen norwegischen Komponisten Ola Gjeilo.

Im zweiten Teil des Konzertes hatte sich „Cantiamo“ acht ungewohnte Arrangements von Spirituals vorgenommen, die vor allem rhythmisch höchste Anforderungen an die Sängerinnen und Sänger stellte. Hier wechselte Konrads von den eher getragenen Tempi des ersten Teils zu spritzigeren. Insgesamt blieb er aber in moderaten Taktvorgaben.

Der Chor überzeugte jederzeit mit guter Aussprache, hoher Präsenz und Aufmerksamkeit, sicherer Intonation auch in schwierigen Haltephrasen im Piano und einem harmonischen Gesamtklang. Manchmal hätte man dem stets auf hohem technischem Niveau agierenden Chor vielleicht ein paar stärkere Gefühlsausbrüche gewünscht, um der Harmonie einen Gegenpol zu verschaffen. Insgesamt zeigte sich „Cantiamo“ aber als willkommener Zuwachs in Aachens vielfältiger Chorlandschaft.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert