Chauvistré und Hahn stellen fünfte Ausgabe „d‘r Fasbel“ vor

Letzte Aktualisierung:
6907900.jpg
Stellten die fünfte Ausgabe „d‘r Fasbel“ vor: Dirk Chauvistré (3. von links) und Uwe Hahn (4. von rechts). Frank Prömpeler (4. von links) bekam eine Spende für karitative Zwecke überreicht. Foto: Andreas Schmitter

Aachen. Die beiden Verfasser des jecken Wegweisers, Dirk Chauvistré und Uwe Hahn, stellten jetzt die fünfte Ausgabe „d‘r Fasbel“ (die Fastelovvend-Fibel für den Karneval) im Haus der Städteregion vor. Auf 162 Seiten werden in „d‘r Fasbel“ insgesamt 469 karnevalistische Termine erwähnt. Alleine in der Stadt Aachen haben die beiden Verfasser 309 Termine von 89 Veranstaltern an 68 Veranstaltungsorten aufgelistet.

Für die gerade begonnene Session 2014 haben Chauvistré und Hahn eine Neuerung aufgenommen. In diesem Jahr werden erstmals auch Veranstaltungen aus der Städteregion Aachen sowie Termine aus dem Raum der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens vorgestellt.

Auf 32 Sonderseiten werden weitere 160 Termine und Informationen rund um den „Karneval in der Euregio“ beschrieben. Neben Städteregionsrat Helmut Etschenberg als Hausherr kamen viele Sponsoren und Karnevalsjecke zur Präsentation.

Für den Aachener Karneval waren unter anderem Wilm Lürken, Präsident des Festausschusses Aachener Karneval e. V., und Seine Tollität Bernd I. Marx, Prinz Karneval von Bad Aachen, dabei. Reiner Spiertz, Präsident des Verbandes der Karnevalsvereine Aachener Grenzlandkreise e. V., vertrat die Karnevalsfreunde der Städteregion Aachen.

Frank Prömpeler, Zugleiter des Aachener Kinderzuges, erhielt auf der Präsentation den Erlös aus dem Verkauf der letzten Session in Höhe von 1776 Euro. Insgesamt haben die Fasbel-Verfasser damit bereits 3441 Euro für den Aachener Kinderzug gespendet. Der aktuelle Fasbel ist ab sofort in Aachen, in den Städten der Städteregion Aachen und der Deutschsprachigen Gemeinschaft zu bekommen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert