Busunfall auf Heinrichsallee: 68-Jähriger schwer verletzt

Von: red
Letzte Aktualisierung:
000003f25249baa7_rrn_150611_unfall0003.JPG
Mit schweren Verletzungen wurde der angefahrene Fußgänger ins Krankenhaus gebracht. Fotos: Ralf Roeger
000003f25249baa7_rrz_150611_spaka0002.JPG
Mit schweren Verletzungen wurde der angefahrene Fußgänger ins Krankenhaus gebracht. Fotos: Ralf Roeger
000003f25249baa7_rrn_150611_unfall0001.JPG
Mit schweren Verletzungen wurde der angefahrene Fußgänger ins Krankenhaus gebracht. Fotos: Ralf Roeger
000003f25249baa7_rrn_150611_unfall0002.JPG
Mit schweren Verletzungen wurde der angefahrene Fußgänger ins Krankenhaus gebracht. Fotos: Ralf Roeger
000003f25249baa7_rrn_150611_unfall0005A.JPG
Mit schweren Verletzungen wurde der angefahrene Fußgänger ins Krankenhaus gebracht. Fotos: Ralf Roeger
000003f25249baa7_rrn_150611_unfall0004.JPG
Mit schweren Verletzungen wurde der angefahrene Fußgänger ins Krankenhaus gebracht. Fotos: Ralf Roeger

Aachen. Bei einem Unfall auf der Aachener Heinrichsallee zwischen Kaiser- und Hansemannplatz ist am Donnerstagnachmittag ein Mann schwer verletzt worden. Der Fußgänger wurde von einem Linienbus angefahren.

Wie die Einsatzleitstelle der Aachener Polizei bestätigte, ereignete sich das Unglück gegen 13.15 Uhr. Der Bus der Linie 12 war auf der Heinrichsallee in Richtung Hansemannplatz unterwegs gewesen. Möglicherweise wurde der Mann - ein 68-Jähriger aus Kreuzau - erfasst, als er zwischen Max- und Promenadenstraße den Fußgängerweg über die Busspur überqueren wollte.

Nach ersten Angaben soll der Mann schwere Kopfverletzungen erlitten haben, als er mit dem Kopf hart gegen die Frontscheibe des Busses geschleudert wurde. Er wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr besteht allerdings nicht, wie die Leitstelle am Donnerstagabend mitteilte. Der Busfahrer erlitt einen Schock.

Experten der Polizei untersuchten den Unfallort und sicherten Spuren. Der Linienverkehr auf der Busspur in der Mitte der Heinrichsallee war zeitweise unterbrochen.

Hinweis: In einer früheren Version des Textes hatte es geheißen, der Bus sei in Richtung Kaiserplatz unterwegs gewesen. Tatsächlich fuhr er in die entgegengesetzte Richtung zum Hansemannplatz.

Leserkommentare

Leserkommentare (12)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert