„Busretter” rocken das „Aachen Fenster”

Von: mt
Letzte Aktualisierung:
HipHop
Hip Hop für den Jugendbus hieß es im Schülercafé des „Aachen Fensters”. Foto: Andreas Schmitter

Aachen. Hip Hop für den Jugendbus - der Auftakt zur Rettung des Busses für mobile Jugendarbeit in Aachen hat am Freitagabend zahlreiche Hip-Hop-Fans in das Schülercafé des „Aachen Fenster” gelockt.

Auf Bühne und Tanzfläche begeisterten die jungen Künstler für den guten Zweck. „Mit euch zusammen wollen wie den Jugendbus retten”, begrüßte Marc Fischer das Publikum. Der Vorsitzende des „Chill-Out”-Vereins für Aachener Jugendhilfe freute sich sichtlich über das Engagement für den reparationsbedürftigen Bus.

Zwar glaube er nicht, dass die rund 20 „Öcher Busretter” die liebevoll genannte „MS Chilli” mit den zwei Euro Eintrittsgeld nun schon retten könnten, „aber dieser Abend soll ja ein Projekt von Jugendlichen für Jugendliche sein”, erklärte er zu Beginn des Benefizkonzertes.

Es wurde ein voller Erfolg: Ob „Streetdance” motivierter Tänzerinnen der Gruppe „Geestylers” oder die Auftritte der Aachener Gruppe „Beezzzound” und des Duos aus Trier „Miss Tina und Samy Like” - von der ersten Minuten an wurde gejubelt und getanzt.

Bei aufgeheizter Stimmung sprang schließlich Nic Knatterton als Hauptakt auf die Bühne. Beim gesplitteten Line-up mit „Dope&Tight” bot er dem Publikum zusammen mit Johanna rund eineinhalb Stunden Hip Hop vom Feinsten.

Dabei kennt der Aachener Sozialarbeiter den Bus noch von früher. „Ich wusste gar nicht, dass es ihn noch gibt. Aber als die Anfrage zur Rettung kam, war mir klar, dass ich helfe.”

Gespannt blicken die „Öcher Busretter” nun auf die vier folgenden Benefizkonzerte im Jakobshof. Vom „Gitarrenhimmel-Abend” am 10. Dezember über Jazz, Blues und Rock am 12. Dezember und Pop am 22. Dezember bis zur „Xmas Party” am 23. Dezember wird wohl für jeden Geschmack etwas dabei sein.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert