Burtscheid - Burtscheider Kurpark: Rosenquelle an die Oberfläche geholt

Burtscheider Kurpark: Rosenquelle an die Oberfläche geholt

Von: Birgit Broecheler
Letzte Aktualisierung:
6442607.jpg
Die neue Rosenquelle: Viele Unterstützer und Sponsoren haben mitgeholfen, die Geschichte des Thermalwasssers in Burtscheid jetzt mit allen Sinnen nachempfinden zu können. Foto: Martin Ratajczak

Burtscheid. Ein schnöder Rost auf einer Wiese – das war bis vor kurzem alles, was von der Rosenquelle in Burtscheids Kurpark zu sehen war. Doch nun können sowohl die Öcher und Burtscheider als auch Besucher und Gäste die Thermalwasserquelle mit allen Sinnen erleben. Möglich gemacht haben das die Bürgerstiftung Lebensraum Aachen, der Projektentwickler Norbert Hermanns sowie zahlreiche Spenden von Firmen und Privatleuten.

Entstanden ist ein modernes Gebäude, in dem Stein, Eisen und Wasser aufeinander treffen und sich gegenseitig beeinflussen. „Damit haben wir das für Aachen so wichtige Thema Wasser an die Oberfläche geholt“, so Gisela Warmke von der Bürgerstiftung. Nutzung und Technik werden gleichermaßen verdeutlicht, denn das Gebäude erlaubt den Besuchern, einen Einblick in das Pumpenhaus zu nehmen und sich über die Bedeutung des Thermalwassers und der Quellen für Aachen zu informieren.

Die vom Quellwasser beheizten Steinbänke laden außerdem zum Verweilen ein und sollen für Besucher ein Raum der Begegnung sein. An einem Wasseraustritt können Interessierte außerdem das Wasser der Rosenquelle fühlen und den Versinterungsprozess beobachten.

Noch nicht fertig gestellt ist die Medien- und Hörstation, für die die Bürgerstiftung verantwortlich zeichnet. Sie wird aber voraussichtlich am 18. November in Betrieb gehen. Dann können Bürger und Gäste dort erfahren, wie die Quellen früher genutzt wurden, und wie das Heilwasser die Entwicklung Burtscheids geprägt hat. Über die geologischen Bedingungen werden topographische Karten Auskunft geben.

Für Besucher bietet sich außerdem die Möglichkeit, Postkarten mit historischen Motiven vergangener Kur- und Badezeiten per Internet zu versenden. An der Hörstation können Interessierte Reiseberichten aus dem 17. bis 19. Jahrhundert lauschen, Kur- und Baderegeln vermitteln einen Einblick in die Behandlungen. Und für die kleinen Gäste gibt es Sagen und Geschichten zum Thermalwasser.

Die Bürgerstiftung hat sich zum Ziel gesetzt, zwei Thermalwasser-Routen in Aachen und Burtscheid aufzubauen. Mit dem neuen Gebäude für die Rosenquelle ist ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung getan.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert