Buntes Straßenfest: „Rücke vor bis zur Schlossallee“

Letzte Aktualisierung:
6039203.jpg
Die letzten Steine werden verbaut: Später als erwartet wird die Schlossstraße fertig. Kanäle waren erneuert worden, eine frische Fahrbahndecke wurde aufgetragen. Auffallend sind die neuen, breiteren Gehwege. Die Anwohner und Geschäftsleute wollen die Fertigstellung ihrer Straße mit einem Fest am 31. August feiern. Foto: Michael Jaspers

Aachen. Viele Monate bestimmten die Baufahrzeuge die Szenerie zwischen Bismarckstraße und Oppenhoffallee: Anwohnern und Geschäftsleuten in der Schlossstraße wurde eine Menge Geduld abverlangt. Jetzt steht die Fertigstellung der neuen Schlossstraße bevor – und das soll gebührend gefeiert werden. „Rücke vor bis zur Schlossallee“ lautet das Motto am Samstag, 31. August.

Es ist eine schwere Zeit, die hinter Anwohnern und Geschäftsleuten liegt. Eigentlich sollte im Mai bereits alles fertig sein, doch immer wieder verzögerten sich die Arbeiten. Dabei hatten diese bereits im Sommer 2012 begonnen. Zunächst kam die Stawag zum Zug, die die Kanäle und die Versorgungsleitungen für Wasser und Strom erneuerte. Während dieser Bauphase wurde die Straße für den Durchgangsverkehr komplett gesperrt. Anschließend ließ die Stadt die Fahrbahnoberfläche erneuern. Schäden wurden beseitigt, Bürgersteige verbreitert.

Umleitung durchs Viertel

Nun fehlen nur noch 13 Bäume, 24 Fahrradbügel und drei zusätzliche Parkplätze. Während der noch laufenden Sperrung wurde eine Umleitung über Bismarckstraße, Viktoriaallee und Oppenhoffallee ausgeschildert. Im Zuge des Umbaus wurde auch die Ampelanlage an der Ecke zur Bismarckstraße abgebaut und durch eine Baustellenampel ersetzt. Die Schlossstraße wird in Zukunft in die dortige Tempo-30-Zone eingebunden, für Fußgänger soll es dann einen Zebrastreifen als Querungshilfe geben. Alles das ist nun in Sicht. Die Pflastersteine liegen bereit, die neuen Dimensionen der Fußwege zeichnen sich längt ab, dem Ende wird entgegengefiebert.

Denn was war hier nicht alles passiert: Als die Bauleute gerade auf die Zielgerade eingebogen waren, geschah noch folgendes Malheur: Ein Bagger verursachte einen Wasserrohrbruch. Da eine Transportleitung betroffen war, traten einige hundert Kubikmeter Wasser aus.

Schwamm drüber – denn jetzt soll die neue Schlossstraße gefeiert werden. Von 15 bis 22 Uhr wartet ein buntes Programm mit Live-Musik, Kinderspektakel, Lesungen und Büchertombola auf die Besucher. Und natürlich soll zünftig gegessen und getrunken werden. Dazu wird ein 100 Meter langer, weiß gedeckter Tisch für das „Dinner en blanc“ mitten auf der Schlossstraße aufgebaut.

Feier in der Elsassstraße

Längst noch nicht fertig ist die Elsassstraße, in der die Stawag in zwei Bauabschnitten bis Mitte 2014 die Versorgungsleitungen erneuert. Dennoch wird es auch dort ein Baustellenfest geben, das die ansässigen Geschäftsleute organisiert haben. Schirmherr der Veranstaltung, die am Samstag, 7. September, zwischen 11 und 15 Uhr stattfinden wird, ist Oberbürgermeister Marcel Philipp. Im derzeit laufenden 1. Bauabschnitt wird zwischen Stolberger Straße und Lützowstraße gearbeitet, es gibt eine Sperrung für den Durchgangsverkehr, Busse fahren eine Umleitung über Stolberger Straße, Reichsweg und Düppelstraße. Nur Anlieger können die Baustelle passieren. Der 2. Bauabschnitt zwischen Lützowstraße und Elsassplatz wird mit der Kanalsanierung parallel begonnen. Diese Erneuerung betrifft auch die nördliche Seite des Elsassplatzes zwischen Elsassstraße und Düppelstraße. Weitere Informationen dazu gibt es unter www.stawagbaut.de.

Leserkommentare

Leserkommentare (3)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert