Buntes Fest rund um das Radfahren

Letzte Aktualisierung:

Aachen. Der Aachener Fahrradtag findet am Samstag, 30. April, von 11 bis 16 Uhr rund um den Elisenbrunnen statt.

Er versteht sich als buntes Fest rund um das Radfahren, bei dem alle Besucher einen abwechslungsreichen Tag erleben. Schon die Kleinsten sollen mit dem Transportmittel Fahrrad in Berührung gebracht werden.

An zahlreichen Ständen und Aktionsflächen am Elisenbrunnen informiert die Stadt Aachen über das Radfahren auf Stadtgebiet, die Städteregion veranstaltet ein Fahrradkino und die Polizei klärt auf. Die Dekra demonstriert mit Hilfe eines Sattelzuges, wie gefährlich der „tote Winkel“ ist, die Verkehrswacht erläutert das Vorschulparlament, vertreten sind aber auch „Wabe“, verschiedene Fahrradhändler, der ADFC, Velocity Aachen, Geländefahrrad Aachen, der Auto Club Europa, CLAC und die Bleiberger Fabrik mit dem neuen Projekt Karls Freies Öcher Lastenfahrrad.

Auch in diesem Jahr findet wieder ein privater Fahrradmarkt statt. Jeder kann sein Fahrrad zum Verkauf anbieten. Darüber hinaus tritt der Circus Configurani der Viktoriaschule auf.

Beim Rollerparcours des Vorschulparlamentes und beim Nostalgiespielplatz sind Kinder gefragt, Fahrradhändler ermöglichen Probefahrten mit Pedelecs, bei einem Fahrradparcours kann man die Geschicklichkeit und Fahrvermögen unter Beweis stellen und bei der Hochradfahrschule kann man ausprobieren, wie es sich auf einem Hochrad fahren lässt. Der Aachener Fahrradtag wird um 11 Uhr durch die Big Band vom Pius-Gymnasium eröffnet.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert