Bundespolizei vollstreckt zwei Haftbefehle

Letzte Aktualisierung:
Polizei Symbol Blaulicht Unfall Polizeiwagen Symbolfoto: Jens Büttner/dpa
Die Bundespolizei hat am Mittwoch einen Fang gemacht. Symbolbild: dpa/Jens Büttner

Aachen. Drei Fahndungen, zwei Haftbefehle, ein Mann: Einen solchen Fang ist der Bundespolizei nun an der Autobahn 4 gelungen. Dort kontrollierten sie einen 48-Jährigen, der aus den Niederlanden mit dem Auto nach Deutschland eingereist war.

Bei der Überprüfung stellten sie fest, dass er von der Staatsanwaltschaft Osnabrück wegen unerlaubter Einreise und von den Kollegen aus Passau wegen Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz mit Haftbefehl gesucht wurde. In Osnabrückmusste er eine Geldstrafe in Höhe von 2000 Euro entrichten.

Ersatzweise drohten ihm 100 Tage Haft. In Passau war es eine Geldstrafe von 2400 Euro oder 120 Tage Freiheitsentzug. Da er die Geldstrafen nicht aufbringen konnte, wurde er in Gewahrsam genommen. Der Mann soll dem Haftrichter vorgeführt werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert