Bundespolizei stoppt drei Männer auf Abwegen

Von: bpol-ac
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Die Bundespolizei hat am Grenzübergang Aachen-Lichtenbusch ein ihnen verdächtiges Fahrzeug mit französischen Kennzeichen kontrolliert. Zu Recht, wie sich schnell herausstellte.

Der Verdacht der Beamten erhärtete sich schnell, da der Fahrer mit Haftbefehl wegen Diebstahls von der Staatsanwaltschaft Hannover gesucht wurde. Den Haftbefehl konnte er jedoch durch Zahlung einer empfindlichen Geldstrafe abwenden.

Den benötigten Führerschein zum Führen eines PKWs blieb er den Beamten auch schuldig. Die Eigentumsverhältnisse des benutzten Fahrzeuges werden zur Zeit noch über die französischen Behörden geklärt.

Die drei 26 bis 31- jährigen Insassen des Fahrzeugs waren zudem ohne Ausweise unterwegs. Alle drei wurden angezeigt; einer der Männer wurde bereits nach Belgien abgeschoben.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert