Bundespolizei nimmt zwei Drogendealer fest

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Herzogenrath/Lichtenbusch. Bei Kontrollen in Lichtenbusch und Herzogenrath hat die Polizei am Wochenende zwei Drogendealer erwischt. Einer der beiden Männer staunte dabei nicht schlecht, als die Beamten die gefundenen Drogen untersuchten.

Am Samstagabend wurde der 21-Jährige mit 44 Gramm Heroin in seinem Wagen auf der A 44 aus Belgien kommend gestellt. nach einem Test des Heroins stellte sich heraus, dass der Mann stark gestreckten „Stoff“ von seinem Drogenhändler gekauft hatte. So reichte der Tatbestand nicht für einen Haftbefehl aus, es erging jedoch eine Anzeige wegen der Einfuhr von Betäubungsmitteln.

Zur gleichen Zeit kontrollierten Beamten in Herzogenrath einen aus den Holland eingereisten Mietwagen. Der 44-jährige Fahrer versuchte zu flüchten und wollte sich dabei eines kleinen Päckchens entledigen. Bei der Festnahme durch die Beamten leistete er Widerstand und verletzte sich dabei so, dass er erst einmal im Krankenhaus behandelt werden musste. Im Fahrzeug wurden insgesamt 102 Gramm Heroin, 64 Gramm Kokain und eine digitale Waage gefunden und beschlagnahmt. Es wurde Anzeige wegen der Einfuhr und des Besitzes von nichtgeringen Mengen an Betäubungsmitteln gestellt und der Mann dem Zoll übergeben. Am Sonntag erließ der Haftrichter am Aachener Amtsgericht einen Untersuchungshaftbefehl.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert