Lokalsport Fußballschuhe Teaser Freisteller

Bundespolizei nimmt Bandenmitglied fest

Letzte Aktualisierung:

Aachen. Bereits am Freitagnachmittag gegen 16.30 Uhr hat eine Streife der Bundespolizei auf der Bundesautobahn 44 auf dem Rastplatz Aachener Land einen zuvor aus Belgien eingereisten Wagen mit zwei Insassen kontrolliert. Der Beifahrer, zugleich Halter des Autos, legte den Beamten slowenische Identitätspapiere zur Kontrolle vor.

Bei der ersten Überprüfung wurde eindeutige Fälschungsmerkmale festgestellt und die Person zur Klärung ihrer tatsächlichen  Identität mit zur Dienststelle genommen. Die Papiere des Fahrers waren zu diesem Zeitpunkt nicht zu beanstanden. Er hinterließ seine Ausweispapiere bei den Beamten und fuhr weiter in Richtung Belgien.

Bei der Durchsuchung des Beifahrers wurde außerdem noch ein gefälschter slowenischer Führerschein gefunden. Anhand der Fingerabdrücke konnte der Mann als 25-jähriger Bosnier identifiziert werden, der von der Staatsanwaltschaft Köln wegen bandenmäßigen Diebstahls zur Verhaftung ausgeschrieben war.

Der Mann wurde wegen des Verdachts der Urkundenfälschung, des Verschaffens falscher amtlicher Ausweispapiere und der unerlaubten Einreise angezeigt. Weiterhin stellten die Beamten fest, dass der Wagen bei einer Zulassungsstelle in NRW auf seine falschen Personalien zugelassen wurde. Dies erfüllt den Tatbestand der mittelbaren Falschbeurkundung.

Am Samstag wurde er dem Haftrichter beim Aachener Amtsgericht vorgeführt, der ihm den Untersuchungshaftbefehl eröffnet. Anschließend wurde er in die JVA Aachen eingeliefert.

Bei der Überprüfung der zurückgelassenen Papiere des Fahrers im internationalen Fahndungsbestand wurde festgestellt, dass diese durch Bulgarien zur Fahndung ausgeschrieben waren. Nach dem Mann und dem Auto wird jetzt gefahndet.

Leserkommentare

Leserkommentare (5)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert