Bundespolizei: Kontrollen wegen Islam-Tagung

Von: os/stm
Letzte Aktualisierung:
14313981.jpg
Wegen einer Islam-Tagung mit einem hochrangigen saudischen Gelehrten in Düsseldorf kontrollierte die Bundespolizei kurz hinter dem Grenzübergang Lichtenbusch auf der A44 bei Aachen aus anderen Staaten anreisende Teilnehmer. Foto: Ralf Roeger

Aachen. Mancher fragte sich, ob wieder ein Terrorverdächtiger gesucht wird. Denn wie nach den Anschlägen von Paris postierte sich die Bundespolizei am Donnerstag an der Autobahn 44. Am Rastplatz Königsberg wurden zahlreiche Fahrzeuge – darunter Reisebusse – unter die Lupe genommen. Personen und Fahrzeuge wurden teils intensiv überprüft.

Hintergrund der Aktion, die wohl auch am Freitag fortgesetzt wird: ein dreitägiges islamisches „Wissensseminar“ zur Glaubenslehre in der „Massjid ar-Rahman“-Moschee in Düsseldorf. Mehrere hundert Teilnehmer wurden dort erwartet. Und das bei weitem nicht nur aus Deutschland.

So reisten am Donnerstag tatsächlich etliche Personen ein, die zu dieser Tagung wollten. Teils kamen sie sogar aus Spanien und Frankreich. Denn der Referent ist ein in Islamkreisen hoch angesehener Gelehrter aus Saudi-Arabien namens Scheykh Sulayman Ar-Ruhayli. Er wird auch mit Salafismus in Verbindung gebracht.

Bei den Kontrollen an der Autobahn fielen der Bundespolizei neun Personen auf, über die es in anderen Staaten „polizeiliche Erkenntnisse“ gibt, wie es auf Anfrage hieß. Sie durften nach der Kontrolle dennoch weiterreisen.

Die Düsseldorfer Polizei erwartete durch die Veranstaltung keine größeren Probleme. Man werde jedoch „ein Auge darauf haben“, hieß es dort am Donnerstag.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert