Bundespolizei greift schwer bewaffneten Mann am Hauptbahnhof auf

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Waffen
Ein 27-Jähriger aus Nordrhein-Westfalen hatte am Aachener Hauptbahnhof nicht unbedingt die üblichen Reiseutensilien in seiner Tasche. Der Mann wurde schwer bewaffnet festgenommen. Foto: dpa

Aachen. Eine geladene Schreckschusspistole, eine Machete mit einer 40 Zentimeter langen Klinge und ein Messer: Ein 27-Jähriger aus Nordrhein-Westfalen hatte am Aachener Hauptbahnhof nicht unbedingt die üblichen Reiseutensilien in seiner Tasche.

Die Bundespolizei nahm den Mann vorläufig fest.

Die Schreckschusspistole war mit Reizstoffmunition geladen. Den Grund, warum er die Waffen bei sich trug, blieb er den Beamten schuldig. Nach eigenen Angaben hatte er zuvor Freunde besucht.

Die Waffen wurden von der Polizei beschlagnahmt. Der Mann wird nun Post von der Justiz erhalten und sich wegen des unerlaubten Waffenbesitzes verantworten müssen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert