Aachen - Bundespolizei fasst illegale Einwanderer zum zweiten Mal

Bundespolizei fasst illegale Einwanderer zum zweiten Mal

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Die Bundespolizei hat zwei illegal eingereiste Iraker in der Vorhalle des Aachener Hauptbahnhofes gefasst. Die beiden Männer waren bereits im Mai abgeschoben worden.

Die Bundespolizisten hatte die 20- und 23-jährigen Männer am 22. Mai im Thalys aus Belgien kontrolliert. Sie wollten ohne Ausweispapiere nach Deutschland einreisen und wurden deswegen in ihre Heimat abgeschoben.

Obwohl gegen sie eine Einreiseverbot für Deutschland verhängt worden war, tauchten die Männer jetzt wieder in Aachen auf. Begleitet wurden sie von einem irakischen Schleuser, der zum Empfang der beiden jungen Männer extra aus Süddeutschland angereist war. Die Bundespolizei hat die Ermittlungen gegen den Schleuser eingeleitet. Den beiden Männern droht erneut die Abschiebung in den Irak.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert