Aachen - Bürgerstiftung der Sparkasse: Führungswechsel

Bürgerstiftung der Sparkasse: Führungswechsel

Von: rhl
Letzte Aktualisierung:
15841799.jpg
Führungswechsel bei der Bürgerstiftung der Sparkasse Aachen: Der scheidende Geschäftsführer Christian Burmester (links) übergab die Leitung jetzt an Wilfried Nellessen. Foto: Andreas Schmitter

Aachen. Talente zu entdecken ist schon nicht ganz einfach – sie zu fördern ebenso wenig. An mittlerweile 25 Schulen in der Städteregion gibt es darum mit dem „Aachener Modell“ eine innerschulische Begabungsförderung, die unter anderem durch die Bürgerstiftung der Sparkasse Aachen ermöglicht wird.

Diese bekam jetzt bei der jährlichen Vollversammlung der beteiligten Modellschulen und des Schulamts der Städteregion Aachen einen neuen Geschäftsführer und zugleich die Zusage, dieses Engagement noch auszuweiten. Zusammen mit den Modellschulen habe man in den vergangenen Jahren vielen Menschen einen neuen Zugang zum Thema Begabungsförderung ermöglicht, die sich nicht alleine auf Hochbegabte konzentriert habe, so der scheidende Geschäftsführer der Bürgerstiftung, Christian Burmester.

Dieser wird im kommenden Jahr als dann stellvertretender Vorstandsvorsitzender neue Aufgaben übernehmen und übergab daher die Leitung der Stiftung an seinen Vorstandskollegen Wilfried Nellessen. Diese sei ihm die ganzen Jahre über stets eine Herzensangelegenheit gewesen, wie Burmester betonte.

„Es geht hier eben nicht immer nur darum, Zinsen zu berechnen und Risiken einzuschätzen, sondern bei den Projektabschlüssen die glücklichen Augen der Kinder zu sehen – das wird mir fehlen“, sagte er, der die Stiftung seit 2010 führte. Sein Nachfolger Nellessen kündigte indes an, dass das „Aachener Modell“ künftig auch auf Gesamtschulen und Gymnasien ausgeweitet werden soll und nicht wie bisher allein in Grundschulen angeboten werde.

Schon jetzt sind die teilnehmenden Schulen verpflichtet, ausdrücklich alle Kinder bei der Suche und Ausbildung ihrer Talente zu unterstützen. Das umfasst etwa die Bereiche Sprache, Mathematik, Musik, Naturwissenschaften und körperliche Aktivitäten.

Mit an Bord sind dazu auch externe Projektpartner wie die RWTH und die Fachhochschule Aachen, das Ludwig Forum, das Kunsthaus NRW sowie die Bleiberger Fabrik. Das genaue Programm zu den Workshops im kommenden Jahr wird schon bald an die Gymnasien und Gesamtschulen der Städteregion zugestellt und ist schon jetzt im Internet einsehbar unter www.aachener-modell.de.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert