Aachen - Brigadegeneral Ohm: Truppe ist auf dem richtigen Weg

Brigadegeneral Ohm: Truppe ist auf dem richtigen Weg

Von: Günther Sander
Letzte Aktualisierung:
Neujahrsempfang bei der Bundes
Neujahrsempfang bei der Bundeswehr: Brigadegeneral Walter Ohm (rechts) begrüßte zahlreiche Gäste. Foto: Kurt Bauer

Aachen. Zum letzten Mal hatte Brigadegeneral Walter Jakob Ohm seinen Auftritt beim Neujahrsempfang in der Technischen Schule Landessysteme und Fachschule des Heeres für Technik. Er ist seit 1. Januar im Bundesministerium der Verteidigung als Unterer Abteilungsleiter tätig.

Lange begrüßte der Kommandeur Gäste aus allen Bereichen, um dann auf einer großen Leinwand anhand von Fotos das abgelaufene Jahr getreu dem Motto „Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte” Revue passieren zu lassen.

Die Ordensverleihung des AKV, die Alemannia, der CHIO und der Karneval auch bei der Bundeswehr kamen dabei zur Sprache. Dem Ordensritter 2011, Karl-Theodor zu Guttenberg, dem Ex-Verteidigungsminister, bescheinigte Ohm eine gut eingeleitete Bundeswehrreform. Auch die Aussetzung der Wehrpflicht wertete Ohm persönlich als eine politische Entscheidung, die längst überfällig und daher richtig gewesen sei.

„Wir haben der Wehrpflicht viel zu verdanken, besonders in den Zeiten des Kalten Krieges”, so der Brigadegeneral. Auch der Ministerwechsel von zu Guttenberg an Thomas de Maizière sei „gut verlaufen.” Er sprach von einem „professionellen Übergang”. Man habe nun weniger Häuptlinge, dafür mehr Truppe und Akteure. Das sei die richtige Struktur für die Zukunft. Leider würden einige Standorte wegfallen, doch in Aachen sei es noch einmal gut gegangen, die Donnerbergkaserne bleibe erhalten. „Das ist für die Region hier ganz besonders wichtig”, meinte Ohm.

Auch die Freiwilligen-Armee sei hier gut angekommen. Ohm lobte die gute Arbeit der Männer und Frauen in Aachen, die technische Ausbildung finde an modernsten Systemen statt. Das Zentrum sei rund um die Uhr besetzt. Seinen Nachfolger werde man schon bald finden, derzeit übernehme Oberst Günter Selbert (Standortältester) die kommissarische Leitung.

Musikalisch unterhielt die Streicherklasse der GGS Schönforst mit Rock- und Calypso-Melodien die zahlreichen Gäste im Tageszentrum der Gallwitz-Kaserne.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert