„breakfast4kids“: Frühstücken für den guten Zweck

Von: Jessica Jumpertz
Letzte Aktualisierung:
14028572.jpg
Werben für die beiden größten Frühstücke der Euregio: von links Guido Wimmer, Achim Monnartz, Oberbürgermeister Marcel Philipp und Tamara Patrcevic. Foto: Andreas Schmitter

Aachen. Ein harmonisches Frühstück mit über 200 anderen Menschen? Im letzten Jahr starteten die größten Frühstücke der Euregio auf der Euregio Wirtschaftsschau. Das zweite Frühstück war ausverkauft, insgesamt kamen über 5000 Euro für den Verein „breakfast4kids“ zusammen. In diesem Jahr gehen die größten Frühstücke in die zweite Runde – am Samstag, 18. März, und Samstag, 25. März, kann wieder auf der Euregio Wirtschaftsschau für den guten Zweck gefrühstückt werden. Organisiert werden die Veranstaltungen von den Unternehmernetzwerken „Aixactum“ und „Aixcellent“ in Kooperation mit der „Euregio Messen GmbH“. Pro Frühstückstermin sind 250 Plätze vorhanden.

„Die Leute hatten unheimlich viel Freude und wir konnten das Geld zu 100 Prozent in Pausenbrote umsetzen“, erzählte Achim Monnartz, 1. Vorsitzender des Vereins „breakfast4kids“.

Der Verein versorgt Kinder, die ohne Frühstück in die Schule kommen, mit frischen Pausenbroten. Begonnen hatte der Verein vor acht Jahren damit, 12 Kinder zu versorgen. Heute sind es 812 Kinder im Raum Aachen und Köln, davon 400 Kinder an Grundschulen in Aachen. Der Verein kalkuliert mit einem Euro pro Tag pro Kind. Im Jahr liegen die Kosten bei 120.000 Euro.

„Wir können nur dankbar sein, dass es solche Initiativen gibt“, sagte Oberbürgermeister Marcel Philipp, der Schirmherr der Veranstaltung „Größte Frühstücke der Euregio“ ist, über „breakfast4kids“. Die Idee für die größten Frühstücke der Euregio zugunsten von „breakfast4kids“ war nach einem Vortrag von Achim Monnartz bei „Aixactum“ entstanden. Nun geht die Veranstaltung in die zweite Runde, neue Sponsoren sind dazugekommen. „Ich bin ganz begeistert davon, wie eine Idee, die so in den Raum geschmissen wurde, solche Ausmaße annimmt“, sagte Tamara Patrcevic, zweite Vorsitzende von „Aixactum“.

Die Veranstaltungen werden wieder durch zahlreiche Aachener Unternehmen unterstützt, die zum Beispiel Lebensmittel und Getränke für das Frühstück sponsern. Außerdem gibt es in diesem Jahr Sponsoren, die „breakfast4kids“ direkt mit einer Geldspende unterstützen werden, zum Beispiel die Kindertagesstätte „Villa Luna“.

Schon im letzten Jahr haben die Mitglieder der Unternehmernetzwerke an den Tischen bedient und dies wird auch in der zweiten Auflage beibehalten. Neben einem reichhaltigen Frühstück wird wieder ein buntes Programm geboten, in diesem Jahr mit der Showtanzgruppe „Crazy Love Girls“ und dem Zauberkünstler Christian Jedinat vom Black Table Magic Theater.

Die Eintrittskarten kosten acht Euro, fünf Euro des Ticketpreises gehen direkt an den Verein „breakfast4kids“. Das Ticket beinhaltet bereits den Eintritt für die Euregio Wirtschaftsschau. Am zweiten Samstag werden wieder Kunstwerke von Kindern, die in der Frankenne „Kids&Kreativ“-Halle entstehen, für den guten Zweck versteigert.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert