„Brander Quartier“ der Stiftung Marienhospital eröffnet

Von: Christiane Chmel
Letzte Aktualisierung:
9091317.jpg
Einweihung des neuen Hauses: Das „Brander Quartier“ wurde durch Monsignore Heribert August, Vorsitzender des Kuratoriums der Katholischen Stiftung Marienhospital Aachen, eingesegnet. Foto: Kurt Bauer

Aachen. „Gemeinsam statt einsam“ – unter diesem Motto können ab sofort Senioren, Pflegebedürftige und demenziell erkrankte Menschen im neuen Tagespflegehaus „Brander Quartier“ der Katholische Stiftung Marienhospital Aachen an der Freunder Landstraße 6 zusammenkommen, um Gemeinschaft zu erleben und gleichzeitig professionelle Betreuung zu erfahren.

Ehrendomkapitular Monsignore Heribert August, Vorsitzender des Kuratoriums der Katholischen Stiftung Marienhospital Aachen, segnete bei der offiziellen Eröffnung des neuen Tagespflegehauses die Räume.

Unter dem Dach des Servicezentrums Häusliche Pflege (SHP) bietet die Stiftung Marienhospital den ihr anvertrauten Menschen in den neuen Räumen ein Paket an: von der Pflege über gemeinsame Mahlzeiten bis hin zum Hol- und Bringdienst-Service. Ein wechselndes Tagesprogramm mit Aktivitäten rundet das Angebot ab. „Unser Ziel ist es, die Selbstständigkeit und Eigenverantwortlichkeit der hier betreuten Menschen so lange wie möglich zu erhalten, und dazu bietet unser Tagespflegehaus ideale Möglichkeiten“, erklärte Ayshe Schoelen von der SHP-Pflegedienstleitung. „Wir haben die Räume mit viel Liebe zum Detail eingerichtet und auf die Bedürfnisse der Nutzer zugeschnitten.“

Rund 275 Quadratmeter stehen den zu betreuenden Personen und dem Personal im Erdgeschoss des Hauses zur Verfügung. Insgesamt 15 Tagespflegeplätze können angeboten werden. Ein gutes halbes Jahr dauerte es, bis der Umbau und die Modernisierungsmaßnahmen abgeschlossen waren. Der große, gemütliche Aufenthaltsbereich verfügt über eine moderne Küche, in der gemeinsam gekocht und gebacken werden kann. In den Sitzgruppen wird gespielt, gebastelt, und auch die gemütlichen Lese- und Fernsehecke kann jederzeit genutzt werden. „Neben der Geselligkeit und dem Wohlfühlen steht in unserem Tagespflegehaus aber vor allem die professionelle pflegerische und soziale Betreuung im Mittelpunkt“, betonte Ewald Heup, Leiter der Senioreneinrichtung der Stiftung. Ziel sei außerdem die Entlastung der pflegenden Angehörigen.

Der Tagesablauf im „Brander Quartier“ hat eine feste Struktur und ist doch jedes Mal anders. Singkreis, Sitzgymnastik, Filmvorführungen oder Gedächtnistrainings stehen zum Beispiel auf dem Programm. Die Einrichtung ist montags bis freitags von 8 bis 16 Uhr geöffnet.

Bereits 1994 dachten Mitglieder des Kuratoriums der Stiftung über die Schaffung eines Tagespflegehauses nach. „Ich danke allen, die dieses Vorhaben mit vorangetrieben haben“, erklärte Vorstand Rolf-Leonhard Haugrund. Am heutigen Samstag, 13. Dezember findet von 12 bis 17 Uhr im neuen Tagespflegehaus „Brander Quartier“ ein Tag der offenen Tür statt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert