Aachen - Brander Band Contests: Nicht nur auf der Bühne Harmonien

Brander Band Contests: Nicht nur auf der Bühne Harmonien

Von: Tim Habicht
Letzte Aktualisierung:
5494325.jpg
Ordentlich was los auf der Bühne: Beim Brander Song Contest gaben sich insgesamt vier Bands die Instrumente in die Hand. Foto: Kurt Bauer

Aachen. Es wird rockig und laut in der Aula der Städtischen Gesamtschule Brand: Mit „Slim Jester“betritt die erste Band beim Finale des zweiten Brander Band Contest (BBC) die Bühne. Sie ist eine von vier Bands, die es durch diverse Vorrunden bis ins Finale geschafft hat. Außerdem präsentieren „What I Want“, „The Stars Will Bleed“ und der Gewinner des Wettbewerbes, „Orbital Dive“ ihre Songs dem Publikum.

„Der Zulauf hat sich im Vergleich zum letzten Jahr wesentlich erhöht. Für die Bands ist der Contest eine tolle Möglichkeit. Sie können sich weiterentwickeln, erhalten neue Impulse und knüpfen Kontakte“, beschreibt Organisator Patrick Gier, der auch Leiter des Jugend- und Begegnungshauses „jub – Das Netz“ ist. Dass die jungen Musiker erst zwischen 14 und 21 Jahre alt sind, merkt man ihnen musikalisch nicht an. Alle vier Bands zeigen sich bühnenerprobt und wissen auch musikalisch zu überzeugen. „Wir möchten den Nachwuchsmusikern einfach ein Forum bieten“, sagt Gier weiter.

Dafür, dass alles reibungslos abläuft, sorgen etwa 20 ehrenamtliche Helfer im Alter von 14 bis 20 Jahren. Egal ob an der Kasse, am Einlass oder am Getränkeausschank. Ihr Einsatz ermöglicht erst den tollen Rahmen, der den Bands und Besuchern geboten wird. Besonders wichtig bei einem Konzert sind natürlich Ton und Licht. Auch hier engagieren sich junge Helfer.

Johannes Lelke ist einer von ihnen. Der 16-Jährige kümmert wirkt „erleuchtend“ im Hintergrund. „Ich habe schon beim ersten Contest mitgeholfen. Das hat mir riesig Spaß gemacht“, gibt er lächelnd zu. Johannes ist Schüler der Brander Gesamtschule und belegt dort den Kurs Veranstaltungstechnik. Im Rahmen dieses Kurses und in Zusammenarbeit mit dem „jub“ lernen die Schüler, wie man mit dem entsprechenden Gerät und den Computerprogrammen umgeht, um einen erstklassigen musikalischen Abend zu gestalten. „Das Konzept zum Finale ist im Unterricht entstanden. Danach haben wir das immer weiter verfeinert. Jetzt freuen wir uns natürlich darauf, das Gelernte auch praktisch umzusetzen“, sagt Johannes.

Der BBC ist ein Gemeinschaftsprojekt. Das gilt nicht nur für die Arbeit der Ehrenamtler, sondern auch für das „jub“ und die Gesamtschule Brand. Walther Kröner ist der Schulleiter und vom BBC begeistert: „Für uns ist es als Schule auch wichtig zu schauen, wofür sich unsere Schüler interessieren. Da wir eine Schule mit kulturellem Schulprofil sind, gehört so ein Projekt einfach dazu. Wir hätten das allerdings alleine nicht stemmen können. Hier ist etwas Gemeinsames entstanden, das viele Menschen begeistert. Darüber freue ich mich riesig!“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert