Aachen - Brand im Mehrfamilienhaus: 33-Jähriger festgenommen

Brand im Mehrfamilienhaus: 33-Jähriger festgenommen

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Symbol Feuerwehr Feuer Rettungswagen Blaulicht Krankenwagen Notarzt Arzt Feuerwehr Unfall dpa
Beim Feuer in einem Mehrfamilienhaus im Aachener Stadtteil Eilendorf ist in der Nacht zum Donnerstag eine Hausbewohnerin verletzt worden.

Aachen. Wegen des Verdachtes der Brandstiftung in einem Mehrfamilienhaus in der Von-Coels-Straße am Donnerstag kurz nach Mitternacht ermittelt die Aachener Polizei. Bei dem Feuer war eine 26-jährige Bewohnerin verletzt worden. Kurze Zeit später konnte der mutmaßliche Brandstifter verhaftet werden.

Die Frau war durch einen Rauchmelder auf das Feuer aufmerksam geworden. Erste Ermittlungen der Polizei ergaben später, dass in einem Kellerverschlag ein Kühlschrank in Brand geraten war.

Unter dringendem Tatverdacht konnte wenig später nicht weit vom Tatort entfernt ein 33-jähriger Mann aus Aachen festgenommen werden. Tatmotiv könnte nach Angaben eines Polizeisprechers ein Streit nach einer vorangegangenen Beziehung mit einer Bewohnerin sein.

Die verletzte Hausbewohnerin kam mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus. Über die Höhe des Sachschadens gab es zunächst keine Angaben.

Leserkommentare

Leserkommentare (3)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert